Ausbildung und Auto leasing

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Steige mal um von Leasing auf Finanzierung, dass ist es nämlich eher, was für Privatkunden sinnvoll ist. Dann, das hast du schon gehört, wird man dir kein Auto leasen/finanzieren, wenn du nicht einen Bürgen vorweist. Das heißt, sie brauchen die Unterschrift von einer kreditwürdigen Person mit ausreichend geregeltem Einkommen. Würde das denn jemand machen? Eltern?

Ich bin jahrelang eine Gurke gefahren, die so alt war, wie ich. Auch während meiner Ausbildung. Die Reserven, die ich finanziell aufbaute, waren schnell gefressen, weil keine Reparatur lange auf sich warten ließ- und bei mir erledigte dies keine Werkstatt mit üblichen Preisen, und doch läpperte es sich. Ich bin vor meinem Auto auch 4 Std. täglich mit Bus- und Bahnfahren, Umsteigen, beschäftigt gewesen. Der Luxus erlaubte mit dann die 600 Euro Karre. Ich war froh!

BMW, selbst mit 1%-Finanzierung, kannst du knicken, ebenso Audi oder Mercedes... Schaue dich um bei Skoda, Peugot oder Ä. Als Azubi braucht man weder einen Wagen, den man nicht zahlen kann, noch 136!! PS. Die Versicherungs-, Steuer- und Wartungskosten würden dein Budget bei weitem sprengen.

Ich weiß, dass man sich einen Citygo (Skoda) mit 60 PS und ca 500 Euro Anzahlung für 100 Euro finanzieren kann. Grundausstattung natürlich. Steuer 20 Euro im Jahr. Versicherung zahlbar. Da bieten die Autohäuser selbst oft Tarife an, die sich für Einsteiger (selbst bei ewiger Fahrerfahrung interessiert die Versicherung in der SF die Jahre, die man selbst unfallfrei versichert war) lohnen.

Wenn deine Eltern o. Ä. nicht für dich bürgen, ist das Thema eh für dich durch. Dann doch lieber, für die 2,5 Jahre, eine Karre, die vielleicht genau so alt ist, wie du?! Wenn du dann dein eigenes Gehalt hast, kannst du dir auch ganz schnell einen 1er BMW mit 136 PS oder auch 236 ;) leisten. :)

Du brauchst da gar nichts rechnen. Bei diesem Einkommen bekommst du keinen Leasingvertrag. Egal ob Ausbildung oder fest angestellt. So einfach ist das.

So ist es.

Mit 590,- Euro Einkommen bekommst du weder einen Leasingvertrag noch eine Finanzierung für einen Neu- oder Gebrauchtwagen.

Vergiss das wieder und informier dich mal richtig über Leasing. Ic vermute, du weist garnicht, was leasing eigentlich ist.

Sicher kannst du ein Auto für 140€ leasen, allerdings leistet du dann entweder eine gewaltige Anzahlung oder hast einen erheblichen Restwert... und jetzt fahr da als Anfänger mal eine Beule rein... Leasing lohnt sich für Privat so gut wie nie, für Azubis schon garnicht.

Es stellt sich auch die Frage, warum es ein gebrauchtes Auto für 2000€ nicht auch tut während der Azubi-Zeit? Damit kommst du ebenfalls in die Arbeit. Zudem sind jeweils eine Stunde Fahrzeit doch nicht wirklich viel. Alternativ tut es vielleicht auch ein Roller oder gar das Fahrrad, je nach Weg (die Öffentlichen fahren ja mal gerne riesige Umwege).

In deiner Situation wird dir aber sowieso kein Händler mit Hirn und Gewissen ein Leasingfahrzeug geben. Erwähnenswert hierbei, Azubis erhalten kein Gehalt sondern eine Ausbildungsvergütung.

Besitze meinen Führerschein nun 5 Jahre, also so ganz ein Anfänger bin ich nicht mehr. Aber ich verstehe was du meinst.

Es war ja auch mehr ein Gedankenspiel das ich ein Auto hole. Roller und Fahrrad fallen weg, da ich zu meinem jetzigen Job mit dem Fahrrad fahre und vorallem im Sommer schwitze. Das möchte ich keinem Bürokollegen antun. Im einem Lager geht das schon mehr. Also ich vergiss leasing (ich weiss aber was Leasing bedeutet ;) ) und denke mal eher über einen Gebrauchten nach.

Danke dir!

@rampadada

*vergess leasing ( tz tz tz )

@rampadada

Kauf dir, wenn unbedingt ein Auto her muss, für die Azubizeit einen kleinen, günstigen Gebrauchten (Polo, Corsa, Smart...), leg dir jeden Monat etwas zur Seite für evtl. mal notwendige Reparaturen und Ersatzteile, dann bist du auf der sicheren Seite. Versuch es auf Papa oder Oma zu versichern (wer halt die günstigste (Zweitwagen)Einstufung bei euch hat, dann ist das auch finanzierbar.

Wenn du dann ausgelernt hast und fest angestellt bist, dann kannst dir immer noch einen Neuwagen finanzieren (aber bitte nicht leasen, für Privatpersonen sehr ungünstig).

@SupraX

Vielen Dank für deine Antwort(en)!

Auf keinen Fall ein Auto leasen. Schon ganicht in der Ausbildung. Nimm die 2,5 Stunden in kauf.

Was möchtest Du wissen?