Atriga Mahnung!

5 Antworten

ehrlich gesagt, finde ich atriga schon seriös. wenn man sich natürlich ein halbes bis dreiviertel jahr nicht bei seinen gläubigern meldet, dann ist doch klar das irgendwann ein Inkasso unternehmen eingeschaltet wird und dann wird's erst richtig teuer!! dann darf man natürlich auch nicht rumheulen ;-)

im Gegensatz zu anderen Inkasso unternehmen (wie zB Monika Mumm oder Haas&Kollegen), ist bei atriga immer jemand zu erreichen und sie haben mir viele Möglichkeiten und zeit gegeben, meine Rechnungen zu bezahlen. email Adresse findet man auf deren kontaktseite. sonstige kontaktdaten stehen immer in jedem Brief mit drin.

Mumm zB. eröffnet nach einiger zeit einfach beglichene Rechnungen unter anderen Aktenzeichen (ist mir schon passiert), ist natürlich sehr dreist.

mit atriga hatte ich keine Probleme. die waren auch freundlich und -fande ich jedenfalls- verständnisvoll (war lange krank gewesen zu der zeit).

gruss

Hast Du vielleicht noch die Bankverbindung von der Atriga?

Ich Habe von diesem besagten Inkassounternehmen ebenfalls Post und Anrufe erhalten und Dank des Juristischen Wissens meines Vaters die richtigen und Konsequenz-freien entscheidungen getroffen. 1. : wenn ihr Post enthaltet von diesem Unternehmen, überprüft die Rechts oben angegeben Kontakt daten.. in meinem fall fand ich dort nur >Abteilung: inkasso< und eine Telefonnummer vor. In einem Seriösen Inkassounternehmen stehen dort mindestens noch eine e-mail adresse und gegebenfalls auch vor- +nachname eines Sachbearbeiters. Wie folgt kam der erste anruf am selben Kalendwer tag wie auch der Brief. Ich habe mich über das im Brief enthaltene Aktenzeichen erkundigt und die Antwort lautete: Dieser Kunde vertreibt Fußbetten und -Protesen< naja... mal abgesehen davon das sich meine Füße und auch der rest meines Körpers bester Gesundheit erfreuen, kam diese aussage recht überraschend. Auf empfehlung meines Vaters also habe ich den Firmennamen via Google gesucht worrauf ich auf dieses seriöse Forum stieß, auch habe ich 3 verschiedene Telefonnummern dieser Fi9rma gesucht via Goolge und auf gewissen plattformen (z.b. www.tellows.de) eine deutliche und Alarmierende Warnung in der Überschrift erhalten, dass diese Nummer als Unseriös gekennzeichnet wurde und empfohlen wird, Anrufe nicht anzunehmen und Post der Verbraucherschutz Zentrale (Verbraucherzentrale Bundesverband Tel: 030 25 80 00) zukommen zu lassen oder bestenfalls wie in meinem falle Persönlich hinzugehen. Beim ersten Besuch wurde mir eine vorlage Kostenfrei ausgedruckt die ich leicht geändert zu beiden Firmen weitergeschickt habe. Danach habe ich Lediglich eine Email erhalten mit den Inhalten: Unser Auftrag geber hat die Vorderungen zurrück gezogen.... wir entschuldigen uns ausdrucksmäßig für die unanemlichkeiten und bedanken uns für ihre mühen, dieses Kommunikative Defizit zu bewältigen.....

naja... ich musste nichts bezahlen und habe mich gegen 2 Firmen ohne Juristischen beistand bewiesen. Trotzdem eine reine Zeitverschwendung und ich hoffe, dass ihr Rechtzeitig auf diesen Kommentar gestoßen seit und ohne großen Zeitaufwand solche >"Mißverständnisse"< außer Welt schaffen könnt.

Ich hatte genau das selber Problem mit NetDebit und Atriga. Hatte beide schriftlich kontaktiert und um Darlegung der Rechtmäßigkeit der Forderungen gebeten. Von der NetDebit kam lediglich ein Schreiben mit Verweis auf den Inkassodienst und von diesem ausschließlich Schreiben mit dickem Aufdruck "Achtung Mahnfrist" auf dem Umschlag und wüsten Drohungen als Inhalt. Keinerlei Bezugnahme auf vorhergehnde Schreiben von mir. Habe dann beide auf die Beweispflicht hingewiesen und angemerkt das ich es unter den Bedingungen auf ein gerichtliches Mahnverfahren ankommen lasse. Die Briefe von denen habe ich postwendend zurückgehen lassen. Nach Info vom Bundesverband deutscher Inkassounternehmer kann man sich direkt beim Amtsgericht Frankfurt über die Atriga beschweren, da ein Aufdruck dieser Art nicht gerechtfertigt ist.

warum dieses inkasso unseriös sein soll, verstehe wer will... weshalb rufst du nicht einfach mal dort oder bei diesen anwälten an?

welche urteile zitieren die denn? geht es da um genau solche forderungen dieser net... gmbh? falls ja, so würde ich - entgegen diverser beiträge hier - sehr vorsichtig sein und nicht riskieren, selbst ein urteil zu fangen.

die net... gmbh scheint nicht gerade unseriös zu sein, alles aus deutschland und offenbar ein payment abrechnern oder so.

[...] geh zur Verbraucherzentrale und erkundige Dich über diese [...].

Hab die gerade gegoogelt,die sind seriös... [...]

@jens76

Nur wenn jemand vom Springerverlag eine Auszeichnung hat ist er noch lange nicht seriös, zudem machen diese Inkassounternehmen nur das was der Auftraggeber ihnen vorschreibt.

Den Gläubiger erneut per Einschreiben kontaktieren und ihn bitten seine Hunde zurückzupfeifen um eine friedliche Regelung der Sachlage zu erarbeiten.

Ansonsten hilft wohl nur der Rechtsanwalt.

Was möchtest Du wissen?