Anzeige gegen Unbekannt zurückziehen ohne Gründe?

4 Antworten

Angezeigt ist angezeigt. Aber selbst wenn Du es zurückziehen könntest - es ändert sich dadurch nichts, denn es wird weiter ermittelt werden, da die Staatsanwaltschaft vermutlich das besondere öffentliche Interesse an der Strafverfolgung bejaht. Es sei denn, ein Täter kann nicht ermittelt werden.

Anzeigen kann man nicht "zurückziehen", informiere dich mal was eine Anzeige überhaupt ist.

Eine Strafanzeige kann nicht zurückgezogen werden. Ein Strafantrag kann zurückgenommen werden.

Was soll das bedeuten?

@Glemmer

Das bedeutet nur, das du nicht haargenau das richtige Wort genutzt hast, obwohl auch so jeder versteht, was du meintest, da weiß es gerade nur jemand ganz genau. . . .

@FunnyMarie

Okay nochmal das heißt ich kann meinen Strafantrag zurück nehmen? Ohne Angaben von gründen?

@Glemmer

Nein. Mit Angaben von Gründen ja.

@FunnyMarie

Warum sollte die Rücknahme begründet werden müssen, wenn man den Strafantrag selbst nicht begründen muss?

@FunnyMarie

Was macht Dich so sicher, dass ein Strafantrag gestellt wurde und nicht "nur" Strafanzeige erstattet wurde?

Warum willst du eine Anzeige zurückziehen? Entweder weil du gelogen hast, dann hast du dich strafbar gemacht. Oder du kennst den Täter und willst ihn nun schützen, auch dann machst du dich strafbar, also nen Grund musst du schon angeben.

Weil seit einer längeren Zeit nichts mehr passiert ist und ich es nicht mehr für nötig halte

@Glemmer

dann wird die Staatsanwaltschaft das Verfahren irgendwann einstellen.

@FunnyMarie

Also muss ich nichts dafür tun?

@Glemmer

Nein, du bekommst irgendwann Post, dass das Verfahren eingestellt wurde. Wahrscheinlich ist die Begründung, das er Täter nicht ermittelt werden konnte, aber du brauchst nichts mehr machen.

@FunnyMarie

Okay vielen Dank

Was möchtest Du wissen?