3x innerhalb eines Jahres geblitzt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wird nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird !

Von den  97/100 muss man den Tachoverlauf abziehen sowie die Messtoleranz von 3 Km/h .

Bei 27 zu schnell abzüglich Messtoleranz sind wir bei 24 Überschreitung macht 70 € + 28,50 € Gebühren +1 Punkt .

Bei 30 zu schnell abzüglich Messtoleranz sind wir bei 27 Überschreitung macht 80 € + 28,50 € +1 Punkt . Solltest du innerhalb eines Jahres nochmal mit 26+ erwischt werden droht hier ein einmonatliches Fahrverbot .

Für die 65 Km/h gehe ich davon aus das 50 erlaubt war :

15 Km/h lt. Tacho abzüglich Messtoleranz 12 Km/h Überschreitung ist ein Verwarnungsgeld von 25 € . Einfach bezahlen und gut ist es .

du befindest dich noch in Probezeitmaßnahmen .

Bis diese abgeschlossen sind werden keine Neuen Maßnahmen eingeleitet .

Die 2. Stufe der Probezeitmaßnahmen , verkehrspsychologische Beratung , greift erst wenn du das ASF nachgewiesen hast bzw. ab 09.05.2018.

Gruß

Dankeschön!

Also quasi nach dem Aufbauseminar muss ich MPU machen..?

@2hongry4u
Also quasi nach dem Aufbauseminar muss ich MPU machen..?

Nein ,

Solange Probezeitmaßnahmen laufen , werden keine Neuen Probezeitmaßnahmen Verhängt .

Die Stufe 1 wird abgeschlossen durch Abgabe der Bestätigung  das du am ASF teilgenommen hast oder mit Ablauf der Frist . 

Quasi ab dem 09.05.2018 werden bei einem weiteren A bzw. 2 B Verstößen Probezeitmaßnahmen der Stufe 2 ergriffen .

Dann versuch ich mal das irgendwie alles zu ordnen...

Also die "gelbe Ampel",wird dann wahrscheinlich eine rote Ampel unter 1 Sekunde gewesen sein. Das ist ein A-Verstoß und somit hast du die Verlängerung der Probezeit bekommen.

Mit 97/100 in der 70er Zone wird wahrscheinlich nach Toleranzabzug noch 21km/h drüber sein und somit ein weiterer A-Verstoß. Darauf folgt eine schriftliche Verwarnung und die Empfehlung zur Teilnahme an einer freiwilligen verkehrspsychologischen Beratung.

Bei deinem 65 km/h in der Stadt hast du nicht geschrieben in was für eine Zone? 50 oder 30er ? Wenn 50er dann ist es unter 21 und hat somit keine Auswirkungen,wenn in einer 30er dann ist es über 21km/h und somit ein weiterer A-Verstoß -> Führerscheinentzug und 6 Monate Sperrfrist.

In ner 70er Strecke mit 97kmh bedeutet für dich, da es mehr als 20kmh zu schnell war, verlängerung der Probezeit + Nachschulung und die Strafe musst du dafür bezahlen.

Ausgeschlossen, dass man zwei mal zur Nachschulung geschickt wird ;)

@melman86c

Dann ist der Lappen weg.

@HermannHering

und das ist auch gut so. Wer es nicht mal durhc die Probezeit schafft hat auch nichts auf der Straße zu suchen

@HermannHering

Warum sollte der Lappen weg sein?

Das sieht nicht gut für dich aus.

Hat aber auch sein Gutes:

Du lernst aus deinen Fehlern und wirst hoffentlich ein verantwortungsvollerer Fahrer wenn du dann irgendwann den Lappen neu gemacht hast.

Sicher.....

Ganz bestimmt...

Was hier abgeht, ist ja schon fast Vorsatz.

@Jack98765

Vorsatz oder ausgesprochene Dummheit.

Beides nicht gut im Straßenverkehr.

Für die erste Geschwindigkeitsübertretung:

  • 70€ Bußgeld, wird möglicherweise verdoppelt
  • 1 Punkt
  • 28,50€ Gebühren

Für die zweite Geschwindigkeitsübertretung:

  • 25€ Verwarnungsgeld

Kein Fahrverbot, keine Probezeitmaßnahmen.

Was möchtest Du wissen?