Zweitwohnsitz bei Schulwechsel in ein anderes Bundesland? Kindergeld ummelden?

2 Antworten

ich würde es nur zur Sicherheit mit einer kurzen Notiz an die Familienkasse melden, das der Sohn sich wegen Schulbedürfnissen in Berlin aufhält, aber sich an der Sorge und der Zugehörigkeit zum heimischen Haushalt ncihts ändert.

Kommentar

vielen dank, das ist schon sehr hilfreich.ich dneke auch, dass das ausreicht. meine sorge ist nur, dass verlangt wird, dass dann das kindergeld auch umgemeldet werden muss.

gruß

Doppelte Haushaltsführung – beide Ehepartner Deutsch – Mann arbeitet in Frankreich – Frau in Deutsch

Hallo,

ich habe eine allgemeine Frage und konnte die richtige Antwort noch nicht finden.

Ich arbeite für ein Französisches Unternehmen in Deutschland und werde ab April für ca. 2 bis 3 Jahre in Frankreich arbeiten. Im September diesen Jahres werde ich meine Verlobte heiraten. Sie lebt und arbeitet in Deutschland (ich weiß nicht, ob dies für den Sachverhalt wichtig ist, aber wir leben auch in Deutschland in unterschiedlichen Städten (ca. 230km von einander entfernt)). Wir haben beide die Deutsche Staatsbürgerschaft.

Klar ist mir, dass ich meine Einkommensteuer nach dem Doppelbesteuerungsabkommen in Frankreich zahlen werde.

Nun aber zu meinen Fragen:

• Können wir ab nächsten Jahr die doppelte Haushaltsführung beim deutschen Finanzamt ab dem Zeitpunkt der Eheschließung (September 2015) für die Steuererklärung 2015 und die folgenden gelten machen?

• Ist es hierfür sinnvoll / nötig, dass ich meinen Zweitwohnsitz bei meiner Verlobten anmelde?

• Und / oder ist es nötig, dass ich mich auch per Überweisung an der Miete bei meiner Frau beteilige, um meinen Hauptwohnsitz formell anzuzeigen?

Ich danke euch schon jetzt für eure Hilfe.

...zur Frage

Zusammen ziehen mit meinem Freund !?

Hallo ihr Lieben, ich bin 19 Jahre alt und wohne mit meinem 4 Monate alten Sohn in eine 2-Raum Wohnung. Mein Freund (28 Jahre alt und Kindsvater) möchte sich bei uns mit anmelden/ einziehen. Wir beide beziehen ALG2. Er hat einen 1,50 Job (Maßnahme vom Jobcenter) und ich bin noch ein Jahr in Elternzeit. Was kommt alles auf uns zu, welche Ämterwege, was muss ich wo melden bzw beantragen, was muss ich dem Jobcenter sagen oder sogar fragen ..? Ich weiß über dieses Thema nicht wirklich bescheid und hoffe, ihr könnt mir da bitte helfen. Ich bedanke mir jetzt schon. Eure Pitti

...zur Frage

Zusammenzug am Hauptwohnsitz mit Partner, und Aufnahme einer Zweitwohnung

Hallo Zusammen,

ich habe schon einiges gelesen aber noch nicht alle Fragen beantworten können.

Folgende Situation:

Im Augenblick haben mein Freund und ich jeder eine Wohnung an meinem Hauptwohnsitz in Norddeutschland. Ich habe noch einen weiteren Mietvertrag für ein möbliertes WG Zimmer in Arbeitsplatz nähe in Bonn. Ich setzte die Heimfahrten und die Miete für das WG Zimmer steuerlich ab, und habe mir einen Steuerfreibetrag eintragen lassen.

Jetzt zieht mein Arbeitgeber um nach Wermelskirchen, und dort sieht es schlecht mit WG Zimmern aus, daher muss ich jetzt wohl eine Wohnung anmieten. Das einzige das im Augenblick in Frage kommt : 480€ KM+220€ NK. Um meinen Hauptwohnsitz in Norddeutschland zu behalten, wo auch meine Familie lebt und meine Freunde, wollte ich mich jetzt unter der Adresse meines Freundes anmelden.

Muss ich dafür einen Mietvertrag haben, oder müssen wir die Wohnung auf uns beide melden? Reicht ein Untermietvertrag, oder wie sollte ich das machen? Er würde für diese Wohnung die Miete alleine tragen, da sie sehr viel günstiger ist als meine Miete, und er dazu noch mehr verdient als ich.

Ich fahre tatsächlich 3 Wochenenden im Monat hoch und verbringe auch meine Urlaube meist dort.

Ich möchte halt durch den Umzug nicht den Hauptwohnsitz im Norden verlieren, sonst kann ich die Beziehung gleich beenden, weil ich es mir schlicht nicht mehr leisten kann. Der Steuerfreibetrag finanziert das ganze im Augenblick nicht unerheblich.

Ich freue mich über jede Antwort und sage schon einmal vielen Dank.

Viele Grüße

Lena

...zur Frage

Kindergeld deutsche Beamtin, Wohnort Schweiz?

Hallo zusammen,

aktuell bin ich als verbeamtete Lehrerin in Hamburg in Vollzeitig tätig. Im Mutterschutz und der Elternzeit ist zunächst geplant, mit dem Kind bei meinem Mann in der Schweiz zu sein. Das Kind wird vermutlich auch in der Schweiz geboren. Meinen Wohnort in Hamburg will ich jedoch zunächst nicht aufgeben, da es möglich ist, dass wir im Anschluss an die Elternzeit nach Hamburg ziehen.

Welche Möglichkeit gibt es Kindergeld zu beziehen?

Muss unser Kind zunächst in der Schweiz gemeldet werden oder in Deutschland, obwohl wir ja zunächst in der Schweiz sein werden? Muss ich mich mit Zweitwohnsitz in der Schweiz anmelden?

Herzlichen Dank für Ihre Antworten!

...zur Frage

Kann man auch Kosten für Zweitwohnsitz (arbeitsbedingt) angeben, wenn man keine Familie hat?

Oder könnte der Staat sagen, dass man umziehen soll um diese Kosten zu sparen?

...zur Frage

Auslandssemester: jetzige Studentenbude wird dazu aufgegeben => Erst- oder Zweitwohnsitz im Ausland?

Vielleicht ist hier jemand, der mir in folgender Situation weiterhelfen kann: Ich komme aus Deutschland, studiere aber in NL. Bis jetzt hatte ich den Hauptwohnsitz immer bei meinen Eltern in D (da unsicher war, ob ich mit dem Studium weitermache). Jetzt gehe ich für ein halbes Jahr für ein Auslandssemester nach GB. Meine bisherige Wohnung in NL gebe ich zu diesem Zweck auf. Desweiteren sieht es mittlerweile so aus, als würde ich das Studium beenden, sprich: sicher nicht mehr hauptsächlich bei meinen Eltern in D wohnen. Eigentlich müsste ich also meinen Hauptwohnsitz verlegen und bei meinen Eltern höchstens einen Zweitwohnsitz anmelden. Dazu meine erste Frage: welche Konsequenzen würde das haben hinsichtlich Kindergeld/Haftpflichtversicherung? Kurz zum Status meiner Eltern: beide in Rente, aber haben Beamtenstatus (waren beide Lehrer: ich habe gelesen, dass das beim Anspruch auf Kindergeld anscheinend wichtig ist) Zusätzlich möchte ich meinen Hauptwohnsitz eigentlich nicht nach GB verlegen, da es sich wie gesagt nur um ein Auslandssemester handelt, sprich: zeitlich begrenzt. Reicht das als Grund um anzugeben, dass mein Lebensmittelpunkt sich NICHT in England befindet? Dann würde ich da nur einen Zweitsitz anmelden, ansonsten die Situation lassen, wie sie ist und erst nach meiner Rückkehr nach NL meinen Hauptwohnsitz ummelden. Ich bin sehr dankbar für alle Informationen!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?