Azubi soll Zweitwohnsitzsteuer Zahlen

1 Antwort

Leider hat Berlin nur die Regelung, dass aus beruflichen Gründen gehaltene Zweitwohnungen nur dann nicht steuerbar sind, wenn der Betroffene verheiratet ist, oder ein eingetragenen Partnerschaft hat.

siehe hier: http://www.berlin.de/sen/finanzen/steuern/informationen-fuer-steuerzahler-/faq-steuern/artikel.9074.php#1

Ausserdem hätte er den Bescheid nicht bekommen, wenn er in Berlin den Erstwohnsitz angemeldet hätte und für die übrigen Ausbildung einfach die Eltern besuchen würde. ;-) :-)

Ausserdem hätte er den Bescheid nicht bekommen, wenn er in Berlin den Erstwohnsitz angemeldet hätte und für die übrigen Ausbildung einfach die Eltern besuchen würde

Na wenn das nicht ein treffender Gestaltungshinweis ist!

4

Leider hat Berlin nur die Regelung, dass aus beruflichen Gründen gehaltene Zweitwohnungen nur dann nicht steuerbar sind, wenn der Betroffene verheiratet ist, oder ein eingetragenen Partnerschaft hat.

Und nicht einmal die gäbe es, wenn nicht eine andere Regelung bereits vom BVG kassiert worden wäre...Wetten?

0

Was zahlt ARGE ?

Bin 25 und habe eine 5 Jährige Tochter. Bin von meinem Lebenspartner ausgezogen. Jetzt wohnen wir bei meine Tante im Berlin und habe zum ersten mal einen antrag auf Hartz IV gestellt. Was kannich vom Amt erwarten dh. was bezahlen die mir ? Zahlen die mir eine Wohnung ? wenn ja, wieviel ? Wie groß darf die Wohnung sein ? habe auch keine Möbel oder sonstige Wohnungseinrichtung ! Bekomme ich das vom Amt ? Bitte um Hilfe oder Ratschläge. Gibt es für die mehraufwändungen Anträge vielleicht Vorlagen im Internet ? Hab ich recht auf Ausbildung ? Habe nur Oberschulenabschluß !? Ich möchte gern eine Ausbildung zur Krankenschwester machen.

...zur Frage

Auszahlung aus der Pensionskasse Steuerfrei?

Hallo zusammen!

Ich bin 19 Jahre alt und habe während meiner Ausbildung eine Pensionskasse bei der Sparkasse geführt! (Jeden Monat 40 Euro Firma, 40 Euro privat eingezahlt)

Da ich jetzt mit der Ausbildung fertig bin und ab September bei der Polizei eine Ausbildung mache, habe ich ein Schreiben bekommen, dass ich die Möglichkeit habe, den Betrag von 2.700 Euro auszahlen zu lassen. (Abfindung von Kleinstanwartschaften)

Das möchte ich gerne machen, da ich diesen Monat überbrückungsweise arbeitslos bin.

Meine Frage dazu: muss ich darauf steuern zahlen oder ist das steuerfrei? Es gibt doch bestimmt einen Freibetrag? Und wenn ich tatsächlich Steuern zahlen muss: welche Steuerklasse habe ich dann? War bisher nur Azubi und noch nicht Festangestellte, zuvor Schule!

Bitte um schnelle Antworten, vielen Dank! (:

...zur Frage

Hat eigener Zweitwohnsitz Auswirkung auf Steuerklasse 2?

Folgender Fall: Ein alleinerziehender Elternteil (alleine erziehungsberechtigt) wohnt zusammen mit seinem minderjährigen Kind in einer Wohnung und ist in Steuerklasse 2 eingestuft (dh der Entlastungsbeitrag wird gewährt).

Nun möchte dieser Elternteil an einem anderen Wohnort einen Zweitwohnsitz anmelden, die ursprüngliche Wohnung bleibt aber bestehen.

Am Zweitwohnsitz sind allerdings auch andere erwachsene Personen gemeldet. Stellt dies ein Problem dar, weswegen der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende aberkannt werden könnte? Oder reicht es aus dass am Erstwohnsitz ein Haushalt ausschließlich zusammen mit minderjährigen Kind gebildet wird, so dass eine mögliche Haushaltsgemeinschaft in Nebenwohnungen keine Rolle spielt?

...zur Frage

Miete und Heimreisen als Werbungskosten steuerlich absetzbar?

Hi!

Da ich als Student ja auswärtig untergebracht bin, habe ich mir überlegt, ob ich den Mietaufwand meiner Studentenbude und die wöchentlichen Heimreisen eigentlich auch von der Steuer absetzen kann? Mein Zimmer am Studienort ist ja "berufsbedingt", genauso wie die Heimreisen an den Wochenenden. Es sei noch zu erwähnen, dass ich vor dem Studium eine kfm. Ausbildung gemacht habe und jetzt BWL studiere, was wohl als "Fort-" bzw. "Weiterbildung" betrachtet werden kann, was wiederum eine Absetzung als Werbungskosten rechtfertigen würde.

Problem könnte Folgendes seien: Zwar bin ich als Mieter eingetragen, allerdings hatte ich wg. der Zweitwohnsitzsteuer meines Studienortes auch den Erstwohnsitz eben dorthin verlegt. Ich vermute mal dass man deswegen nicht von "auswärtiger Unterbringung" sprechen kann und mir das Absetzen der Miete dadurch versagt wird.

Weiß jemand etwas Näheres oder hat selbst Erfahrung damit gemacht?

Habe bereits viel im Internet recherchiert, dazu aber nichts wirklich Konkretes finden können?

MfG

...zur Frage

18jährige läuft von zu Hause weg - bekommt sie in anderem Bundesland Sozialhilfe?

Das Mädchen einer Freundin ist von zu Hause (Bayern) weggelaufen und will jetzt in Berlin leben und als Bedienung arbeiten. Ohne Ausbildung bekommt sie nur einen 400.-- Euro Job und will deshalb Sozialhilfe beantragen - und Wohngeld braucht sie auch, wenn sie eine Wohnung findet - bis jetzt wohnt sie bei einem Freund - geht das? Oder stellt sie sich das zu einfach vor?

...zur Frage

Zweitwohnsitz als Azubi anmelden (krankenpflege)?

Hallo, ich werde kürzlich eine Ausbildung zur Gesundheits- und krankenpflegerin anfangen. Die Ausbildung besteht aus Schulblöcken (4-6) Wochen und Praxiseinsätzen (4-8 Wochen ). Während des Schulblocks werde ich am Wochenende in meinem Heimatort (zu meiner Familie fahren und während der Praxiseinsätze ebenfalls. Ist es sinnvoll, meinen Hauptwohnsitz da anzugeben wo meine Ausbildung stattfindet? Und den Nebenwohnsitz bei meinen Eltern anzugeben? Bringt das steuerliche Nachteile mit sich? Ich danke schon mal um voraus für die Antworten. Lieben Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?