Wie kann ich mein Vermögen/Rücklagen vor Hartz 4 schützen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also – wenn jemand gearbeitet hat, in die Sozialkassen eingezahlt hat, und nun in die Situation gerät, dass er keine Arbeit mehr hat und auf staatliche Leistung angewiesen ist, so kann ich sehr gut nachvollziehen, dass der seine Rücklagen nicht aufbrauchen will. Es gibt die Leute, die für später Rücklagen schaffen und die die das nicht tun. Sollen also die die das nicht tun am Ende belohnt werden? Wer kein ALG2 bekommt, soll sich dann auch selber krankenversichern? Selbst in der Politik setzt in der Hinsicht ein Umdenken ein und es wird darüber nachgedacht, das Schonvermögen deutlich auszubauen.

Dem Ein- oder Anderen scheint entgangen zu sein, welche wirtschaftliche Lage wir derzeit haben, wie sich die Arbeitslosenzahlen entwickeln... Arbeitslosigkeit ist kein individuelles Problem, es ist zu einem gesellschaftlichen Problem geworden. Und der Spruch: wer wirklich arbeiten will, der findet auch Arbeit... der hat schon sehr lange ausgedient.

Hier hilft kein Zynismus, sondern eventuell der ein- oder andere gute Rat!

Hallo, also ich hatte vor 3 Tagen ein Beratungsgespraech in der Raiffeisen hehabt. Ich bin auch momentan im ALG1, und der Berater hatte mir gesagt, dass die ARGE 10 Jahre zurück prüfen kann, was alles für Kontobewegungen stattgefunden haben. Ich hab mir trotzdem den groessten Teil von mein Ersparnis abgehoben. Nachweisen koennen die es aber nicht. War spielsuechtig oder hatte mit in den Jahren auch was gegönnt, z. B. Reisen. Mann kann da schon tricksen, zumal es ja hart erarbeitet wurde, und dass sollte auch jedem gegoennt werden. Die Riesterrente ist komplett vor Hartz IV geschützt. Ich hab noch eine andere Versicherung(Lebens-und Altersfuersorge), aber da koennen die anteilmaessig irgend was mit Kürzungen erreichen. Am besten sich dort mal bei der Bank schlau machen, die wissen das. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Hat es bei dir bisher funktioniert? Bekommst du ALG2 und hast dein Erspartes als Bargeld gelagert? Bin nun in der gleichen Situation

0

Hallo Dorf 1000

Bin jetzt 56 Jahre alt und habe bis zum 18.11.2022 schwer durchgearbeit und auch eine Menge verdient und durch Hausverkauf was zurückgelegt. Habe auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine Metall (Pension) Rentenversicherung. Von beiden Versicherungen bekomme ich wegen 50% eine Rente womit ich natürlich nicht die Miete,Strom,Gas,Wasser, Unterhaltszahlung usw ohne zusätzlichen Hartz 4 zurecht kommen würde (bezahlen können.)Mit Alg 1 war es noch in Ordnung. Bin schon seit 18.11.2019 krankgeschrieben.

Ausgesteuert und Arbeitslosengeld 1 läuft am 15.07.2022 aus. Bedeutet ab dann Alg. 2. Sehe es genauso wie du man hat sein Leben lang hart gearbeitet und war sparsam und nun wo man sehr krank wurde und nicht mehr arbeiten kann wird man bestraft und sein schwer verdientes Geld als erstes aufbrauchen was für die Altersvorsorge sein sollte oder sich auch mal was gönnen kann. Mein Vater hatte recht. Arbeiten wird bestraft sobald du nicht mehr funktionierst. Und gewisse Bürger egal welcher Staatsangehörigkeit bekommen alles in den ..... gesteckt. Leider ist es nunmal so in Deutschland. Mein Erwerbsminderungsrentenantrag den ich im Februar diesen Jahres gestellt habe wurde abgelehnt und nun läuft mein Widerspruch. Mal schauen was dabei rauskommt. Sorry das ich dich mit mein Problem belästigt habe.

Wo mir es drum geht ist diese Ungerechtigkeit und deshalb möchte ich dich fragen hat das mit dem von der Bank Geld abheben und zu sagen du hast es in der Spielbank verbraten geklappt und haben die dir vom Jobcenter geglaubt und hast du dann Hartz 4 (Alg 2) bekommen???

MfG. Klaus

0

Also es ist doch so: wer Vermögen und Rücklagen hat, der ist ja nicht auf HartzIV angewiesen. Diese Steuerhilfe ist doch nur für finanziell Bedürftige. Aber soweit weiß, ist die Riesterrente HartzIV-sicher, ebenso gibt es doch Freibeträge für Altersvorsorge. Mit Vermögen überschreiben würde ich sehr vorsichtig sein, denn das riecht stark nach Betrug und außerdem kenn ich aus der näheren Nachbaraschaft eine Fall, die das versuchten, nur ist dann der liebe Bruder mit dem Vermögen lang in Urlaub gefahren und sein Bruder, der ihm das w/HartzIV überschrieben hatte, konnte gar nix machen, sonst wäre er wegen Betrug aufgeflogen.

Du kannst wohl darauf hoffen einen neuen Job zu finden. Und bis dahin kannst Du mit Deinem Geld machen was Du willst. Mach es richtig - niemand wird Dich loben wenn Du als ALG2 noch eine Menge davon hast, aber es wird Dir abgenommen. Du hast ein Recht darauf, mit Deinem sauer verdienten und versteuerten Geld etwas für Dich zu tun auf das Du immer verzichtet hast. Und ALG1 ist Dein Anspruch - dafür hast Du bezahlt. Und ALG2 bekommen auch die, die immer "munter" drauf los gelebt haben und nie sparen wollten...

Was möchtest Du wissen?