Wenn beide Eltern ins Heim ziehen, aber nur einer krankheitsbedingt, für beide als Kinder zahlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob und unter welchen Voraussetzungen Kinder rechtlich verpflichtet sind, die Kosten zum Beispiel für das Altersheim oder Pflegeheim zu zahlen, führt zur Frage nach dem so genannten Elternunterhalt.

Eltern können teilweise ihren Lebensunterhalt nicht mehr selbst finanzieren, so zum Beispiel bei Umzug in ein Altersheim bzw. Pflegeheim. Die Kosten übernimmt zunächst das Sozialamt (Sozialhilfeträger).

Bei entsprechendem Einkommen und Vermögen werden jedoch die Kinder "zur Kasse gebeten". Bei entsprechendem Einkommen des Ehepartners ist im Rahmen des Familienunterhalts auch das Einkommen des Ehepartners für Elternunterhalt von Belang.

Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/recht/familie/elternunterhalt.htm#ixzz2mLMIIQ6N

Zunächst wird das eigene Einkommen, Renten, Mieteinnahmen, Kapitaleinkünfte etc. Geld aus der Pflegeversicherung, und eigenes Vermögen verwertet um die Heimunterbringung zu decken. Reicht das von der Pflegeversicherung gezahlte Geld für den Heimaufenthalt nicht aus, werden andere Quellen angezapft. Neben dem Heimbewohner selbst werden auch die Kinder zu Zahlungen verpflichtet - das Sozialamt ist erst die letzte Instanz. Wann Kosten einer Unterbringung im Heim abziehbar sind: http://www.steuertipps.de/gesundheit-krankheit-pflege/themen/wann-kosten-einer-unterbringung-im-heim-abziehbar-sind

Bestattungskosten bei nicht Kontakt

hallo, Mein Freund hat vor einem Jahr den Kontakt zu seinen Eltern abgebrochen. Die eltern haben die liebe und finanzen immer zu gunsten seines bruders verteilt und mein freund lief halt so nebenbei. egal. auf jeden fall ist sein Bruder nun privat insolvent und ist für 2 Kinder unterhaltspflichtig. seine eltern haben Schulden und alle versicherungen bereits gekündigt um an geld zu kommen. beide sind frührentner. meine frage ist nun. im falle des Todes beider eltern oder eines teils wer übernimmt die bestattungskosten und wer bestimmt die art der bestattung (erd-,feuer oder grüne wiese). Wir wollen gerne heiraten ect. da wäre dies eine wichtige information für uns da ich vorraussichtlich ein haus erbe aus familienbesitz welches in die zugewinngemeinschafft mit einfließen würde.

...zur Frage

Einer Bekannten wachsen Kinder und Haushalt über den Kopf, zahlt Jugendamt auch für Haushaltshilfe?

Einer Bekannten von mir wachsen Kinder und Haushalt momentan über den Kopf, sie hat 5 Kinder, der Ehemann ist Fernfahrer und kommt nur am Wochenende Heim, sie ist auch gesundheitlich angeschlagen, das Geld ist auch knapp. Zahlt das Jugendamt evtl. auch für eine Haushaltshilfe?

...zur Frage

Müssen wir oder auch meine Schwiegereltern bei lebenslangem Wohnrecht das Finanzamt fürchten?

Wir möchten meinen Schwiegereltern gern ihr Haus mit Grundstück abkaufen. Einmal zur Entlastung dieser und als Grundlage für Eigentum für uns. Grundstück ca. 20ar. Kaufpreis 120000€. Mit dieser Summe kommen sie aus dem Darlehen das noch läuft. Eintragung lebenslanges Wohnrecht für Beide. Wir denken aber begrenzt bis zum Auszug (Heim). Miete soll nicht gezahlt werden, allerdings eine Art Unkostenbeteiligung bar 300€. Einkünfte Netto beide Ehepartner ca.2200€ Netto. Müssen wir hier Erbschaftssteuer oder ähnliches befürchten oder auch meine Schwiegereltern?

Danke Grüße M.K.

...zur Frage

Entlastungsbetrag für Alleinerziehende - kann man den auch aufteilen?

Ist es möglich, den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende aufzuteilen? Wenn man genau vorweisen kann, dass sich beide Elternteile in gleichem Maße um die Kinder kümmern?

...zur Frage

Mutter kommt ins Pflegeheim, Rente reicht nicht aus, wer zahlt denn nun?

Problem von einem Freund, Vater schon tot, Mutter jetzt schwer pflegebedürftig, kann sich nimmer alleine versorgen, muß ins Heim, die eigene Rente mit Witwenrente reicht nicht aus, um die Heimkosten zu zahlen, wer kann helfen? Muß mein Freund den Unterschiedsbetrag von ca. 2.000 Euro zahlen? So viel verdient er aber gar nicht.

...zur Frage

schwanger mit 16 welche unterstützung würde ich bekommen?

hallo alle zusammen, ich bin 16 un mache zur zeit eine Ausbildung als Wirtschaftsassitentin (das ist eine schulische ausbildung un ich meine eltern zahlen jeden monat dafür auch für die wohnung die ich von der schule gestellt bekommen habe). Mein freund ist 19 macht zur zeit eine zweite ausbildung als Lokführer, er hat auch eine eigene wohnung. Ich bin in der 4. woche schwanger un möchte gerne wissen welche gelder ich bekommen würde bzw was mir überhaupt zu steht? ich wa immer der ansicht erst eine lehre zu ende zu machen un dann an kinder zu denken aber es ist leider anders gekommen als gedacht. da ich mir noch nicht im klaren bin ob ich es behalten soll wollte ich erst mal nachhören was ich für unterstützung bekommen würde? könnte ich auch in ein mutterkind heim gehen oder könnte ich zu meinem freund ziehen obwohl ich unter 18 bin? meine eltern sind beide berufstätig. spielt das eine rolle bei der frage wie viel geld ich bekommen würde? ich weiß das ich kindergeld bekommen würde und elterngeld un wie lange kann ich meine lehre fortsetzen eh ich abbrechen muss wegen der schwangerschaft? ich bekomme ja selber noch kinder geld spielt das auch eine rolle mit?meine eltern wollen mich zur abtreibung zwingen/überreden,aber ich als werdende mutter kann das doch selber endscheiden oder nicht? brauche dringend hilfe. würde mich über eine schnelle antwort freuen, liebe grüße kati

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?