vorauszahlung zu fruh ueberwiesen statthaft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, wo ist das Problem ? wenn das FA es dir schon nachvollziehbar begründet hat, was hindert dich daran das Geld unter das Kopfkissen zu legen und wie gewünscht 1/4 jährlich zu zahlen. Mit deiner gewollten Zahlweise überforderst du die Beamten, weil es dazu keinen Paragraphen gibt. ;-))) Also, mach dich dort nicht unbeliebt und zahl zu den festgelegten Terminen. K.

Damit der Staat Steuern von Dir nehmen darf, brauch er einen Bescheid der diese Steuern festgesetzt. Steuern sind nur so fällig, wie sie in dem Bescheid festgesetzt werden. Wenn die Steuervorauszahlungen mit einem Betrag X zum 10.03, 10.06 etc. festgesetzt werden, dann darf der Staat sie auch nur so annehmen wie sie festgesetzt sind.

Das nennt sich Rechtmäßigkeit der Verwaltung und ist im Grundgesetz festgelegt.

grafpolly 11.02.2013, 09:41

Lieber Meandor,

danke dass Du geantwortet hast. ich wollte halt alles gleich weghaben und habe ( mit Vorauszahlungsbescheid ) alles sofort überwiesen für das ganze Jahr. Habe ich eben Guthaben auf meinem Finanazamtkonto. Aber das geht wohl eben nicht. Die Begründung: Verwaltungsaufwand, da Guthaben auf dem Konto. Ich wollte halt wissen, ob dies eine gültige Begründung ist.

Aber nun gut, das ist vielleicht eine Grauzone.

Trotzdem sehr vielen dank für Deine freundliche Antwort auf so eine blöde Frage von mir.

Grafpolly

0

Was möchtest Du wissen?