Muss man einem neuen Arbeitgeber sagen, wenn man Schulden hat?

3 Antworten

Was für Schulden?

Nur wenn du Gehaltspfändungen erwartest solltest Du es sagen. Und selbst dann würde ich es mir genau überlegen.

Schulden unerwähnt lassen! Pfändung: Bei einem großen Unternehmen würde ich auch im Falle einer Pfändung vorher nix sagen. Deinen direkten Vorgesetzten interessiert es nicht und die Gehaltsbuchhaltung weiss damit umzugehen, ist ja schließlich schon häufig genug vorgekommen. Bei einem kleinen Unternehmen sieht es hingegen anders aus, dort verursacht das oft eine unbekannte Situation und meist ist ja auch der Chef direkt involviert; sprich ein Verschweigen kostet dich leichtfertig einen kostbaren Vertrauensvorschuß. Daher mein Rat in diesem falle offensiv damit umzugehen, ein möglichst positives und zukunftsorientiertes Statement abgeben, dich für den entstehenden Aufwand entschuldigen und damit ist dann auch in den meisten Fällen der Käse gegegessen.

was sollte das den Arbeitgeber interessieren? @wfwbinder nennt die "Ausnahme" -> Pfändungen. Aber auch dann wäre ich vorsichtig und würde wohl erst die Vertragsunterzeichnung abwarten.

Ist jeder Arbeitgeber verpflichtet, eine Betriebsrente für seine Mitarbeiter anzubieten?

Muss in Deutschland eigentlich jeder Arbeitgeber eine Betriebsrente für seine Mitarbeiter anbieten? Falls nicht, was passiert bei Arbeitgeberwechsel, wenn man beim alten Arbeitgeber geld angspart hat, der neue Arbeitgeber diese Form der Geldanlage aber nicht anbietet?

...zur Frage

Ist ein Bankberater verpflichtet zu sagen, dass er Provisionen bekommt?

Ich bin bei Bankberatungen immer etwas skeptisch, da ich mir nie sicher bin ob der Bankberater Provisionen bekommt oder nicht. Gibt es eine Verpflichtung den Kunden darüber vorher aufzuklären falls das so ist?

...zur Frage

Ist die Bank zur Zusendung einer neuen Ec Karte verpflichtet?

Kürzlich stand ich dumm da im Supermarkt: meine EC-Karte war abgelaufen und ich hatte es nicht bemerkt und konnte damit nicht bezahlen. In den Jahren zuvor hatte ich immer von der Bank eine neue Karte zugesendet bekommen nur dieses Mal blieb das aus. Ist die Bank prinzipiell zur Zusendung einer neuen Karte verpflichtet oder muss man in diesem Fall selber die Initiative ergreifen?

...zur Frage

ALG 1 - Was zählt zum Lohn der letzten Stelle?

Hallo zusammen,

Wenn man Arbeitslos ist und ALG 1 bezieht, muss man in den ersten zwei Monaten eine Stelle annehmen die 20% schlechter bezahlt ist als die alte Stelle.

Angenommen der alte Job bot 13. Gehalt, Vermögenswirksame Leistungen und mehr Urlaub.

Im neuen Job gibt es keine Vermögenswirsamen Leistungen, kein 13. und weniger Urlaub.

Nimmt man den reinen monatlichen Bruttolohn, sind es keine 20% die die zweite Firma weniger bietet. Zieht man aber 13. und VWL dazu, dann sind es bei der neuen Stelle weniger als 20% Einbuße.

Ist man verpflichtet diese Stelle anzunehmen?

...zur Frage

Ohne horror-Schulden Haus verkaufen!?

Habe vor 7 Jahren ein Haus gekauft. Habe damals überfinanziert um das Haus auch renovieren zu können(neue Elektrik,neue Fenster).Nun denke ich darüber nach das Haus wieder zu verkaufen da ich mittlerweile gern einen anderen Lebensmittelpunkt hätte! Macht es überhaupt Sinn sich mit dem Thema zu beschäftigen?denn Freunde haben mir gesagt das ich da nur mit enormen Schulden rausgehen würde.Stimmt das oder gibt es da auch Hoffnung?

...zur Frage

Bin ich für eine Selbstauskunft bei der Bank verpflichtet, wenn ich dort Schulden habe?

Bei der Sparkasse habe ich eine größere Schuldsumme, die ich nicht begleichen kann. Mittlerweile habe ich die Bank gewechselt. Nun hat mir die Sparkasse ein Formular zugesandt, in dem ich Angaben zu folgenden Dingen machen soll:

Aktuelle Bankverbindung, Arbeitgeber, Verdienst, Ausgaben, Fahrzeug, Namen anderer Gläubiger mit Schuldsumme.

Bin ich zu diesen Angaben verpflichtet? Ein Gerichtsverfahren wurde noch nicht eingeleitet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?