Müsste das Home-Office nicht der Arbeitgeber bezahlen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist Frage der Vertragsgestaltung. Aber wieso sollte dem so sein?

Wenn der Chef es zahlt, dann hat er weitere Ausgaben, für die er einen Beleg will. Und den bekommt er dann von dir. Und du musst dir dann die steuerlichen Aspekte überlegen. Und die kennen hier einige ganz gut - und werden hoffentlich noch antworten.

Verpflegungsmehraufwand Büro <-> Home-Office

Ich habe eine Anstellung im Außendienst. Meine Firma ist ca. 4 Fahrstunden entfernt. Mein Arbeitsvertrag sieht 2 - 3 Wochen / Monat Home-Office vor. Rest Büro / Hotelübernachtung. Die Realität sieht so aus : 4 von 5 Tagen Büro. Oft, aber auch nicht regelmäßig 1 Tag Homeoffice pro Woche. Mein Arbeitgeber zahlt keine Auslöse oder Verpflegungsmehraufwand. Ich bin quasi nur im Büro. Übernachtungen werden übernommen.

  • Kann ich ggü. dem Finanzamt VMA geltend machen ?
  • Für welche Zeiten : Büro, oder Homeoffice ?
  • Wie sollte die Abrechnung aussehen ?
...zur Frage

Arbeitszimmer steuerlich absetzen als Techniker im Außendienst

Hallo, als Techniker im Außendienst, möchte ich mir in der neuen Wohnung ein Arbeitszimmer einrichten. Es fallen häufig Bürotätigkeiten wie Spesenabrechnungen, Arbeitsberichte usw. an. Da Ich nun ca. 300km vom Firmen Büro entfernt wohne, mache ich diese arbeiten zu Hause (Homeoffice).

Nun wollte ich wissen, ob ich dieses Arbeitszimmer Steuerlich absetzen kann? Das Zimmer würde die üblichen Anforderungen erfüllen, also: kein Durchgangszimmer, räumlich abgetrennt usw.

Ich hätte zwar theoretisch ein Büro in der Firma, aber durch die Entfernung ist es ja nicht zuzumuten dieses zu Nutzen. Die Zeiten die ich im Büro verbringen würde, variieren von der Auftragslage, zwischen 2 - ca.7 Tage im Monat.

Über ein paar hilfreiche Antworten und Tipps würde ich mich freuen. MfG Harry

...zur Frage

Home Office bestätigen

Hallo,

ich arbeite min. 1 Tag die Woche vom Home Office aus. Die anderen Tage bin ich im Außendienst unterwegs. Um Werbekosten steuerlich geltend zu machen benötigt man, so wie ich das verstanden habe, eine Bestätigung vom AG.

Jetzt soll ich die Bestätigung so zu sagen vorformulieren. Weis jemand wie hier der Wotlaut ist/ sein kann???

Schätze mit einem Dreizeiler ist es da nicht getan.

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Home Office Arbeitsvertrag mit regelmäßigen Büro besuchen, wie kann ich das steuerlich absetzen?

Hallo,

Mich würde interessieren wie ist das steuerlich geltend machen kann. Zur Beschreibung :

Ich habe einen Home-office Arbeitsvertrag. Allerdings fahre ich 4x die Woche ins Büro, welches 57 km von meinem Zuhause entfernt liegt. Ich bin dann über 8 Std. ausser Haus. Ich würde jetzt die Kilometer angeben und das Arbeitszimmer ansetzen, zumal ich auch Bereitschaftsdienste tätige. Wie sieht es mit dem VMA aus? Oder was gibt es für Möglichkeiten zur Absetzung in der Steuer?

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Home-office und Pendlerpauschale

Hallo,

bräuchte mal bitte Eure Expertise. Eine ähnliche Frage wurde zwar erst gestellt, aber bei mir ist die Konstellation ein bisschen anders.

Ich bin im HomeOffice 240km von der Firma weg. Arbeite eigentlich ausschließlich im HomeOffice und fahre alle 1-2Wochen für 2Tage ins Office. Bis vor zwei Jahren war ich noch im normalen Office musste aber aus priv Gründen umziehen, deswegen steht in meinem Arbeitsvertrag auch nichts mit HomeOffice.

Aus diesem Grund bekomme ich von der Firma "nur" die einfache Entfernungspauschale als als Reisekosten abgerechnet. Ein Kollege mit HomeOffice im Vertrag kriegt dagegen die Reisekosten für Hin- und zurück.

Nun meine Frage, ob ich die KM für einen einfachen Weg (also 240km) als Entfernungspauschale ansetzen kann?

Vielen Dank und Grüße

...zur Frage

Angestellte im Außendienst, einfache Fahrt oder Pendlerpauschale Hin und Rücktour?

Ich habe als Außendienstmitarbeiter verschiedene Filialen betreut , bin mit meinem privaten PKW gefahren. Von meinem Arbeitgeber sind die Hinfahrten zu den Reisefilialen (außerhalb meine Wohnortes) bezahlt worden. Die Rückreisen habe ich finanziert, ebenso die Fahrten innerhalb meines Wohnortes hin und zurück. Kann ich nun die nicht von der Firma betahlten Fahrten komplett geltend machen oder nur die Hinfahrten zu den Filialen? Im Anschluß an die Betreuung der Filialen erfolgte Büroarbeit von meinem Home office aus (faxen, Bestellungen etc.) Wo ist hier genau die Arbeitsstätte? Sind das die Filialen oder mein Home Office?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?