Krankenversicherung der Familie in Deutschland, Mann arbeitet im Ausland?

1 Antwort

Also, dass ist eine Frage, die Du bitte direkt an die Krankenkasse Deiner Wahl richtest. Sicher ist: Deutschland hat (immer noch) KEIN Sozialversicherungsabkommen mit Russland. Somit kannst Du nicht über den in RUS arbeitenden Ehemann mitversichert werden.

Du wirst Dich und Deine Kinder freiwillig gesetzlich krankenversichern, also als Selbstzahlerin den hohen Beitrag ableisten müssen. Bedingung ist: in Deutschland besteht (leider) seit 2009 gesetzliche Krankenversicherungspflicht, Du musst Dich und die Kinder also zwingendermaßen krankenversichern.

Über den Minijob bist Du definitiv NICHT krankenversichert. Wenn Du zu einen Midijob (ab 450,01 € Entgelt) erweiterst, wirst Du über das Arbeitsverhältnis krankenversichert, was für Dich wesentlich günstiger wird, als die teure Mitgliedschaft als Selbstzahlerin. Es lohnt sich sehr für Dich, mehr zu arbeiten.

https://www.knappschaft.de/DE/VersicherungBeitraege/MeineKVPV/Midijobber/Midijobber.html

Wird ein Betrag nach meinem Einkommen hier in Deutschland bemessen, oder muss ich auch über Einkommen meines Mannes informieren?

0
@Panda2020

Das Einkommen Deines Mannes in RUS dürfte keine Rolle spielen. Frag dazu bitte bei der Krankenkasse sicherheitshalber selbst nach.

0
@Maerz2019

Wovon lebt denn die Fragestellerin? Mit dem Minijob alleine kann man nicht überleben. Also müssen ja noch irgendwoher Einnahmen generiert werden. Diese kann die GKV durchaus zur Beitragsberechnung heranziehen.

1

Was möchtest Du wissen?