Kindergeld Rückzahlung in Raten , wurde jetzt plötzlich nach 10 Jahren abgelehnt?

1 Antwort

Hallo,

um die Ablehnung der vereinbarten Ratenzahlung abzuwenden, solltest du umgehend Kontakt mit dem Bearbeiter aufnehmen. Dazu ein entsprechendes Schreiben aufzusetzen und darin deine aktuelle Situation darzustellen. Erkläre in dem Schreiben, warum du auch weiterhin auf die Ratenzahlung angewiesen bist.

Warte mit diesem Schreiben nicht allzu lange, denn so zeigst du Aktivität und eigenen Willen, an der derzeitigen Situation etwas zu verändern.

........." Was kann ich tun um weiterhin Raten zu zahlen , die ich nicht bis heute aufgehört habe zu zahlen und immer pünktlich überweise.".....

Ich denke, insbesondere aus diesem genannten Grund, könnte ein Einspruch Erfolg versprechend sein.

z.B. ..... so oder ähnlich ein Schreiben aufsetzen:

Betreff: Ablehnung der Ratenzahlung von... (Details nennen)

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezugnehmend auf das Schreiben vom xxxxxx widerrufen Sie darin die Ratenzahlungsvereinbarung vom xxxxxx .

Mir ist dieses Vorgehen unverständlich, da ich bisher meiner vertragsmäßigen Zahlungsverpflichtungen stets nachgekommen bin.

Ich möchte daher erneut bei Ihnen um diese Möglichkeit bitten und begründe dieses Anliegen mit meiner finanziellen Situation. Sollte mein Anliegen nicht befürwortet werden, bin ich möglicherweise auf Sozialleistungen angewiesen.

(ggf. Belege beifügen - monatliches Einkommen, ggf.weitere finanzielle Verpflichtungen nachweisen !) )

Ich bitte Sie daher, Ihre Entscheidung noch einmal zu überprüfen.

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)   (Ort und Datum)

Gruß und viel Glück !!!

Viel

Viel

Danke schön

1

Was möchtest Du wissen?