Ist es genehmigungspflichtig den Keller zum Partykeller bzw. zum Hobbyraum auszubauen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein wenn es Keller ist, werden keine Genehmigungen benötigt bei einem Eigenheim. Es werden ja keine Interessen von Nachbarn oder Behördeninteressen tangiert. Sicherheitsaspekte bei privaten Feiern hat der Eigentümer zu verantworten. Behörden sind dort außen vor. Da durch Grundgesetz besonders geschützt.

Wenn es z. B. ein Raum als Grenzbebauung wäre, dann wäre das nicht Genehmigungs fähig. Also z. B. einen Carport oder Abstellraum, der als Grenzbebauung dort steht, kann nicht zum Party-Raum oder Fitness Raum umgewandelt werden. Räume, Terassen, Balkone, wo sich dauerhaft Menschen aufhalten, als Grenzbebauung geht grundsätzlich nicht. Hängt aber vom Hauptzweck des Grundstücks lt. B-Plan ab. Wenn das Wohnen ist, geht das dann nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, du hast dir doch die Frage schon eigentlich selbst beantwortet.

Ich würde ja argumentieren, dass die Räumlichkeiten ohnehin schon gebaut sind und du DEINEN Keller prinzipiell nutzen kannst, wie DU WILLST.

Wenn es dir aber partout keine Ruhe lässt und du nichts falsch machen willst, dann frage doch einfach bei irgend einem oder dem zuständigen Bauamt nach. ;-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Petersilienbrot
03.07.2017, 17:47

Danke für die Antwort, KartstenS. Ja, beim Bauamt fragen wäre natürlich auch möglich, ich würde es aber nach Möglichkeit vorab schon mal hier im Forum klären wollen. Und leider ist es ganz und gar nicht so, dass ich meinen Keller nutzen kann wie ich will, da gibt es zahlreiche Vorschriften. Als Wohnung dürfte ich den Keller keinesfalls ausbauen, das wäre glaube ich sogar eine Ordnungswidrigkeit so ganz ohne Genehmigung, und eine Genehmigung würde ich nicht bekommen.

Deshalb meine Frage, ob ich nicht für Wohn- bzw. Aufenthaltsraum sondern "nur" für Hobby- bzw. Partyraumausbau eine Genehmigung brauche.

1

Was möchtest Du wissen?