Gebaeudeversicherung und Hausgeld

1 Antwort

Eine Wohnanlage, oder ein 10-Familienhaus kann nur insgesamt versichert werden. Es wäre nciht darstellbar die ETWs einzeln zu versichern. daher wird das eben insgesamt gemacht und über das Hausgeld auf die Eigentümer verteilt.

Also keine extra Versicherung für das Haus von Dir.

Hausgeld, Nebenkosten, Warmmiete

Hallo zusammen, ich habe eine Frage. Ich möchte ein Appartment für 30.000 EUR kaufen und es sofort vermieten (die Wohnung ist bereits vermietet).

Die Warmmiete beträgt 235 EUR Die Nebenkosten: 80 EUR Hausgeld: 135 EUR

Bedeutet es, dass ich mit diesem Kauf monatlich nur 15 EUR verdienen werde? Ich bin etwas durcheinander. Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Kann ich damit rechnen, dass eine Versicherung meinen Wasserschaden bezahlen wird?

Guten Tag,

ich bin Eigentümer einer Maisonette-Wohnung, deren oberen Teil ich vermietet habe. Letzten Donnerstag ist dort aus einem nie in 11 Jahren benutzten Waschmaschinenanschlusses Wasser ausgelaufen - vielleicht aufgrund eines verkalkten Ventils. Der Mieter war anwesend, hat aber geschlafen und den Schaden zu spät bemerkt. Nun gibt es Schäden auch in den beiden Wohnungen darunter.

Kann ich damit rechnen, dass die Gebäudeversicherung / meine priate Haftpflichtversicherung zahlt? Am Donnerstag gibt es einen Ortstermin, zu dem die Gebäudeversicherung einen Schadensgutachter geschickt hat.

Besten Dank.

...zur Frage

Wasserschaden in Ferienwohnung. Gebäudeversicherung zahlt keinen Mietausfall.

Wir sind Vermieter dreier, in einem Gebäude befindlicher, Ferienwohnungen. Die Vermietung läuft nach Rücksprache mit dem Finanzamt, seit Jahren, steuerlich als Privatvermietung. Es ist also keine Gewerbesteuernummer vorhanden. Nun hatten wir in der im UG befindlichen Wohnung einen durch Starkregen verursachten Wasserschaden.

Unsere Gebäudeversicherung hat den Schaden anerkannt, weigert sich aber den belegbaren Mietausfall von knapp 3000,-€ zu erstatten. Erstattet wird lediglich die ortsübliche Miete, was angeblich aus den internen Bedingungen hervorgeht.

Bei Vertragsabschluss war bekannt, dass es sich um Ferienwohnungen handelt. In dem uns vorliegenden Versicherungsschein sind eindeutig mitversichert:

  • Mietausfall, bzw. Mietwert bis zu 12 Monaten.

Einschränkungen sind nicht erkennbar.

Kann ich den tatsächlichen Mietausfall geltend machen ? Windet sich die Versicherung aufgrund der Höhe des Mietausfalles aus dem Vertrag ?

...zur Frage

Wer zahlt Schaden durch Markise?

Durch starken Wind und Sturm ist am Balkon meiner Nachbarn die Markise abgerissen und halb auf meiner Terrasse gelandet. Dadurch sind meine Terrassenmöbel kaputt gegangen. Mein Nachbar sagt, er wäre nicht für zuständig. Der Vermieter hätte ja eine Gebäudeversicherung, wo auch Sturmschäden versichert sind. Wer zahlt denn jetzt meinen Schaden?

...zur Frage

„den Wohngeldzahlungen gleichgestellte" Zahlungen bei Neubau

Ich bin kurz davor mir eine Wohnung zu kaufen. Es handelt sich um einen Neubau und ich habe nun den Vertragsentwurf vor mir liegen. Dieser sagt nun, dass bei Fertigstellung der ersten Wohnung (die Wohnungen werden abschnittsweise fertiggestellt) eine monatliche, den Wohngeldzahlungen gleichgestellte Zahlung für alle Eigentümer fällig ist. D.h. Aufzug usw. werden bereits u.a. auf mich umgelegt obwohl meine Wohnung noch garnicht genutzt werden kann. Noch dazu soll erstmal das komplette Hausgeld monatlich ausgelegt werden und am Jahresende wird dann anteilsmässig rückerstattet. Ist das eine gängige Vorgehensweise?

...zur Frage

Sind geliehene Gegenstände durch die Hausratversicherung abgedeckt?

Sind Gegenstände, die man sich ausleiht in der Hausratversicherung mitversichert? Ein Bekannter geht für ein paar Monate ins Ausland und gibt seine Wohnung auf und würde ein paar Sachen bei mir einstellen, die ich dann auch benutzen dürfte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?