Flugschein von der Steuer absetzen?

2 Antworten

"da meine Firma das von mir verlangt."

Das aber bitte schriftlich, damit Du beim Finanzamt überhaupt Chancen zur Anerkennung dieser Ausgaben als Werbungskosten in der Anlage N hast.

Die Werbungskosten senken Deine Einkünfte aus unselbständiger Arbeit (nicht zu 100 % Deine Steuern!), wobei allerdings die ersten € 1.000 ohnehin im Steuertarif verarbeitet sind.

Kann ich die Kosten von der Steuer absetzten?

Nein, aber vom zu versteuernden Einkommen.

Und wenn ja, wie viel würde ich da zurück bekommen?

Ungefähr die Kosten, multipliziert mit deinem persönlichen Grenzsteuersatz. Teile ihn mit, dann rechne ich dir das auch noch aus.

top korrekt.

0

Prämienzahlung von der Steuer absetzen

Hallo, ich habe für einen Verbesserungsvorschlag in meiner Firma eine Prämie von 9140 EUR erhalten. Diese wurde auf mein normales Bruttogehalt gesetzt und voll versteuert. Wenn ich jetzt meine Steuererklärung mache, müsste ich doch einiges an Steuern zurückerstattet bekommen. Muss diese Prämie gesondert in der Erklärung nochmal ausgewiesen werden? Ich würde sonst nichts wiederbekommen. Danke

...zur Frage

Firmengründung: Aktienhandel als Tätigkeit?

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, wie es mit der Steuer aussieht, wenn ich mit meinem Vermögen z.B. eine e.K., UG, GmbH gründe und über diese Firma meine Aktiengeschäfte abwickele.

Nach dem Verkauf zahlt man ja automatisch Abgeltungssteuer, usw.

Wie ist das, wenn ich z.B. eine Jahresgewinn der Firma von 10.000 € habe.

Wie wird dieser dann versteuert ? Wären die Gewinne dann doch doppelt versteuert ...

Vielen Dank für Eure Hilfe. Gruß ChrisR

...zur Frage

Allianz Unfall-Prämienrückgewähr-Versicherung (PUR) kündigen?

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage:

Ich habe bei der Allianz im Jahr 2003 im alter von 17 Jahren eine Unfall-Prämienrückgewähr-Versicherung abgeschlossen. Hierfür bezahle ich monatlich bis zum Jahr 2046 einen Betrag von 24,50€ (= jährlich 294€) ein.

Laut dem jährlichen Schreiben der Allianz bekomme ich beim "Erleben des vereinbarten Termins" im Jahre 2046 eine "erreichte garantierte Leistung" in Höhe von 11.607€ und eine Gesamtleistung in Höhe von 13.266€ bei der "derzeit gültigen Überschussbeteiligung".

Laut der Allianz beträgt die Rückkaufsumme 1.184€. Ich würde somit bei Kündigung einen "Verlust" von ca. 2.116€ machen.

Meine Fragen sind nun folgende:

  • Ist bei der von der Allianz ausgewiesenen Gesamtleistung bei Erleben des vereinbarten Termins im Jahr 2046 i.H.v. 13.266€ sowas wie Inflation berücksichtigt, sprich entsprechen die 13.266€ einem Betrag von 13.266€ heute oder im Jahr 2046, was natürlich einen erheblichen Unterschied ausmachen würde?
  • Ich habe das Ganze auch mal durchgerechnet unter der Annahme, dass die 13.266€ der Kaufkraft von 13.266€ im Jahr 2046 entsprechen und bin hier auf eine jährliche Verzinsung meiner Einzahlungen bei der Allianz i.H.v. 0,46% gekommen. Des Weiteren habe ich eine Rechnung erstellt, bei der ich über die verbleibenden 30 Jahre Laufzeit der Unfallversicherung hinweg die Differenz der jährlichen Versicherungsbeiträge bei der Allianz und zu einer Unfallversicherung mit gleicher Leistung für 90€/Jahr anlege (=jährlicher Anlagebetrag i.H.v. 204€). Zu Beginn der Zahlungsreihe habe ich im ersten Jahr die Rückkaufsumme von 1.184€ als Einzahlung berücksichtigt. Bei dieser Rechnung habe ich auch Zinseszinseffekte berücksichtigt, zum Jahresende habe ich den Endbetrag (= Betrag vom Jahresanfang + Zins) mit einer Inflationsrate von jährlich 2% abgezinst. Das Ergebnis der Berechnung ist, das sich eine Kündigung erst dann lohnt, wenn ich auf dem Kapitalmarkt für die Anlage der ersparten Versicherungsbeiträge einen jährlichen Zinssatz von >5,25% erreiche. Habe ich hier einen Logikfehler, da mir 5,25% enorm hoch erscheint?
  • Würdet ihr diese Versicherung rein von der Leistung im Falle eines Unfalls empfehlen oder eher wechseln (Max. Invaliditätsleistung von 200.000€, 400% Progression, 50.000€ Invaliditätssumme, 10€ Krankenhaustagegeld, 10.000€ Todesfallsumme, 3.000€ Kosten kosmetischer Operationen und 3.000€ Bergungskosten)?

Für eure Antworten bereits vielen Dank im Voraus :-).

...zur Frage

bilanzieller Abschreibungszeitraum von Flugzeugen? Beispiel Lufthansa

Über welchen Zeitraum werde Flugzeuge abgeschrieben? Ich denke da an die Lufthansa.

...zur Frage

Kann man eine private Weiterbildung (Sprachkurs) von der Steuer absetzen?

Meine Frau ist Bürokraft. Die Firma hat nicht unbedingt etwas mit Spanischen Kunden zu tun, aber manchmal rufen schon Leute aus Spanien an um mit der Firma Geschäfte zu machen. Da meine Frau und ich auch gerne nach Spanien in den Urlaub fahren hat sie sich überlegt, dass sie die Sprache lernen möchte. Ihr Chef bzw die Firma unterstützt den Sprachkurs finanziell nicht. Kann sie es in der Steuer irgendwie absetzten?

...zur Frage

Verpflegungsmehraufwand / Reisespesen

ich werde ab den 1.3.2010 eine Einsatzwechseltätigkeit beginnen.Fahrtkosten(DB) und Hotel übernimmt der Arbeitgeber. Kann die Firma Die Fahrtkosten u-Hotelkosten komplett absetzten? Der Verpflegungsmehraufwand in höhe von bis zu 24€/tägl. erscheint der gesammtbetrag/mtl. dann auf meiner Gehaltsabrechnung?Ist der dann komplett Steuer u. Sozialversicherungs frei? Kann dieses erhöte Gehalt dann gepfändet werden? Beispiel: Nettoverdienst ca.850,00€ +432,00( 24,00€ a 18 Tage-Verpflegungsmehraufwand) =1-282,00€

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?