Darf Unterhaltsschuldner die monatlichen Ansparbeträge bei Bausparvertrag in Abzug bringen?

2 Antworten

Das kann ich mir nicht vorstellen, da er sich hierdurch einen Vorteil verschafft. Er verringert kuenstlich sein Einkommen, uerberzogen gesagt koennte er ja dann die Haelfte sienes Einkommens auf irgendeine Sparform einzahlen und so kaum Unterhalt zahlen. Was abzugsfaehig ist sind VL, also falls der Bausparvertrag eine vermoegenswirksame Leistung ist gehts. Uebrigens Riesterrenten sind auch abzugsfaehig.

Die Ansparbeträge für den Bausparvertrag sind im Unterhalt sicher nicht zu beachten. Soviel ich weiß, kann ein Unterhaltsschuldner nicht auf Kosten des Unterhaltsgläubigers eine Vermögensbildung betreiben. Also das geht wirklich nicht.

Was möchtest Du wissen?