Darf der Hausbesitzer den Trockenboden einfach absperren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Nutzung im Mietvertrag geregelt ist, ist es ein Wohnungsmangel, wenn er plötzlich nicht mehr genutzt werden kann. Er muss ihn wieder öffnen, ansonsten würde ich eine Mietminderung von 5- 10% vornehmen.

Hausbesitzer gestorben – wohin überweise ich die Miete?

Unser Hausbesitzer ist gestorben, ein Erbe hat sich noch nicht gemeldet. Wohin überweise ich jetzt die Miete?

...zur Frage

Schlechte Konditionen im Mietvertrag, wie kann man sich wehren?

Wenn man in einer Stadt, in der der Wohnungsmarkt sehr umkämpft ist, eine Wohnung sucht, dann muss man meistens froh sein, wenn man eine Wohnung findet. Wenn man dann den Mietvertrag bekommt und der beinhaltet sehr nachteilige Sachen für den Mieter, wird man wahrscheinlich trotzdem erstmal unterschreiben. Kann man sich dann dagegen wehren? Oder versuchen vorm unterschreiben noch Passagen zu ändern?

...zur Frage

was kann der hausbesitzer in der steuer abesetzen

der Hausbesitzer wohnt nicht im Haus (es wohnt die Mutter drin) und bekommt auch keine Miete - hat also keine Einnahmen nur Ausgaben. Kann er Rechnungen (zb. Reperaturen, Gebäuderversicherung, Wartung der Heizung o.ä ) mit in die Steuererklärung nehmen ? Wenn ja welche?

...zur Frage

Beamte werden nicht entlassen- aber einfach versetzt- wie kann man sich dagegen wehren?

Beamte können ja relativ schwer entlassen werden. Aber eventuell vergrault werden in dem man einfach in einen anderen Wohnort versetzt wird. Wie kann man sich dagegen wehren, welche Argumente kann man vortragen, um nicht versetzt zu werden?

...zur Frage

private Stromabrechnung

Ich wohne in einem großen Einfamilienhaus auf einer Etage, der Hausbesitzer in einer anderen Etage. Beim EInzug habe ich einen eigenen Zwischenzähler für meinen Stromkreis in der von mir bewohnten Etage einbauen lassen und bezahle seither unbeanstandet von der Gesamtstromrechnung, die der Hausbesitzer erhält, die Kilowattstunden, die mein geeichter Zähler zählt. Jetzt kommt der Elektriker des Hausbesitzers auf die Idee, dass dies nicht zulässig sei und ich müsse bei den Stadtwerken einen eigenen Anschluss bestellen. Für die Zulässigkeit einer "Unterabrechnung" suche ich einen belastbaren (Gesetzes-) Text. Wer weiß weiter ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?