DAK eine familienfreundliche Krankenkasse - auch nach objektiven Kriterien?

3 Antworten

Nein die DAK. Ist meiner Meinung nach keine Familienfreundliche Krankenkasse wir selber haben viele Probleme mit dieser Krankenkasse. Sei es das verordnete Medikamente nicht in dem Umfang getragen werden die für unser Kind verschrieben worden. Die Kosten für die krankschreibung auf Kind nicht in voller Höhe und erst nach Abmahnung erstattet werden. Oder im jüngsten Fall ein installationsgerät einem in der Apotheke nicht ausgehändigt werden darf da die DAK dies angeblich nur über den Hersteller schicken darf, das Gerät sollte am gleichen Tag eintreffen es kam zwei Tage später. Trotz das. Wir bei eDr Krankenkasse angerufen haben. Uns wurde nur gesagt wenn es uns nicht passt sollen wir doch Wechseln. Das werden wir nun auch tun.

Nun, bei den Leistungen sind die Kassen sehr eingeschränkt. Doch haben die Kassendie Möglichkeit in konkreten Problemfällen zu unterstützen. Ob bei der Beschaffung von Hilfsmitteln, Organisation von Tagesmüttern oder beim Antragsweg für Mutter Kind Kuren. Und in dem Bereich - Stichwort Leistungsmanagement - investiert die DAK recht viel.

Kassen familienfreundlich? Dem würde ich nicht glauben, denn welche Gestaltungsmöglichkeiten hat denn eine Krankenkasse? (Fast) Keine! Die Krankenkassen unterliegen einem sehr engen Regelwerk. Und wo soll es hier Freiheiten geben?

Was möchtest Du wissen?