Aufstell-/Baugenehmigung für ein Mobilheim im Privatgarten ?

3 Antworten

Um sicher zu gehen, was Du darfst oder nicht, hilft Dir sicherlich nur weiter in der Baubehörde Deiner Stadt bzw. Deiner Gemeinde anzurufen und dort nachzufragen. Die Städte entscheiden sowas immer höchst individuell, da kommt es teilweise sogar auf den Sachbearbeiter an. Alle konkreten Antworten hier, wären immer spekulativ...

Mobilheim, also eine Art Wohnwagen?

Oder wird es wie eine Gartenlaube fest mit dem Boden verbunden?

Es gibt in den Unterschiedlichen Bundesländern unterschiedliche Vorschriften. So kann man in Berlin einen normalen Carport ohne Genehmigung errichten, in anderen nicht.

Wenn Sie also eine Fläche im Gartenpflastern, oder einen Stellplatz nehmen und einen Wohnwagen darauf parken benötigt es garantiert keine Genehmigung.

Wenn Sie den auf einem Steinsockel abstellen und die Räder abmontieren, mit der Wasserversorgung fest verbinden und auch mit der Kanalisation, wird vermutlich eine Genehmigung benötigt. Also genau überlegen was gemacht werden soll, oder mal bei der Gemeinde fragen was geht und was nicht geht.

Die Fragen kann man Dir nur beantworten, wenn man das Bundesland kennt in dem das famose Vorhaben stattfinden soll. Wenn Du das Bundesland kennst, könntest Du an sich auch selber googeln "Landesbauordnung Soundso" und Dich durch den Text durchlesen. Keine Angst: Gesetze sind hierzulande alle in deutscher Sprache abgefaßt und leicht verständlich.

Gewinnsteuer?

Hallo, ich bin neu hier weil ich eine Frage habe. Mein Bruder hat vor 2 Jahren ein Grundstück überschrieben bekommen mit einem Wert von 5500€. Ich habe letztes Jahr von meiner Tante das nebengrundstück geschenkt bekommen mit dem gleichen Wert.

Jetzt wollen wir die Grundstücke verkaufen, da wir die Grundstücke noch keine 10 Jahre haben müssen wir ja die Gewinnsteuer/Spekulationsteuer bezahlen.

Was ich nun wissen möchte ist auf welchen Betrag wir die zahlen müssen, z.B. wir verkaufen die Grundstücke jeweils für 7000€ zahlen wir denn auf die 7000€ die Steuer da wir die ja umsonst bekommen haben oder nur auf die Differenz von den Wert und dem Gewinn ?

Schonmal vielen Dank für antworten

...zur Frage

Braucht ein Vermieter eine Vermieter-Haftpflichtversicherung?

Liebe Foraner und Fachleute, ich habe da eine Frage mit der Bitte um sachdienliche Antworten:

Frage 1: Braucht ein Vermieter irgendeine Haftpflichtversicherung für den Fall, dass sich der Mieter den Finger am schadhaften Türschloss der vermieteten Wohnung zwickt oder den Kopf im Keller anhaut, oder aber ihm ein Schrank auf den Puckel in der möbliert vermieteten Wohnung fällt .... was weiß ich ???.

Frage 2: Reicht für die o.g. und ähnliche Fälle eine normal Privathaftpflichtverischerung ???.

Danke für Eure Antworten im voraus.

...zur Frage

Barwert einer Leibrente berechnen/ermitteln aber wie ?.

Liebe Foraner und Fachleute,

ich habe da wieder ein paar Fragen mit der Bitte um kompetente Antworten:

Frage 1**: In den s.g Sterbetabellen sind Barwertfaktoren aufgelistet, die beispielsweise vom Alter und Geschlecht eines/einer Leibrentenempfänger(in) abhängig sind. Diese basieren auf einer Verzinsung von 5,5 %. Nun meine Frage: werden die Barwertfaktoren umgerechnet, wenn zwischen dem Leibrentenempfänger und Leibrentenzahler ein anderer Zinssatz vereinbart wird (beispielsweise 1 % oder 10 %) ?.

Frage 2:** Welcher Barwert einer Leibrente würde sich ergeben im folgenden Fall: a) jährliche Leibrentenzahlungen (vorschüssig) von 10.000 Euro, b) statistische Lebenserwartung des Begünstigten (m) liegt bei 30 Jahren ?.

Frage 3:** Wie hoch sind die Barwerte aus Frage 2 bei einer Verzinsung von 1 % bzw. 10 % ?.

Frage 4**: Welcher der o.g. Barwerte/Zinsätze wird vom Finanzamt akzeptiert bzw. hergenommen um eventuelle Schenkungssteuer zu berechnen ?.

Ich freue mich auf sachliche Antworten und bedanke mich herzlich im voraus.

...zur Frage

Haus und Grundstück auf Leibrentenbasis übernehmen

Hallo liebe Foraner, ich habe eine/mehrere Fragen an Euch mit der bitte um entsprechende Antwort/Antworten:

Die Situation: Ein 1-Familienhaus mit Grundstück, ca.450 m2, soll auf Leibrentenbasis übernommen werden. Der Besitzer des Hauses ist der Sohn dessen Mutter ein Wohnrecht auf Lebenszeit hat. Die Mutter ist im Seniorenheim und erhält aufgrund des Wohnrechts die komplette Miete für das Haus. Der Sohn möchte das Haus auf Leibrentenbasis einem langjährigen Mieter übertragen. Zu Lebzeiten der Mutter soll zunächst nur die Miete an die Mutter weiter bezahlt werden, danach soll eine monatliche Leibrente an den Sohn bezahlt werden.

Frage 1: Kann der Sohn das Haus und das Grundstück auf den langjährigen Mieter auf Leibrentenbasis übertragen, obwohl die Mutter ein lebenlanges Wohnrecht hat ?.

Frage 2: Wie geht man da am besten vor ?.

Frage 3: Welche Unterlagen sind bei der Übertragung notwendig ?

Frage 4: Welche Kosten entstehen dabei für wen ?.

Frage 5: Kann der Wert des Hauses und des Grundstückes frei zwischen dem Eigentümer und dem Käufer vereinbart/festgelegt werden oder muss hier der Verkehrswert oder was auch immer herangezogen werden ?.

Frage 6: Läßt sich die steuerliche Seite in diesem Fall beschreiben ?.

Herzlichen Dank im voraus für Euere Antworten.

...zur Frage

Wohncontainer auf privates Grundstück stellen

guten morgen zusammen

ich möchte auf meinem grundstück in wuppertal-barmen 4 wohncontainer für flüchtlingsfamilien dauerhaft aufstellen lassen....

wer hat schon erfahrungen damit ??

1 frage kümmert sich die stadt um diverse anschlüsse wie wasser strom und heizung ??

2 frage zahlt die stadt eine monatliche ausgleichzahlung bzw miete und wenn ja wie hoch wäre das pro wohncontainer ??

bedanke mich für die kommenden antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?