Arbeiten/Einkommen in Dubai mit Wohnsitz in Deutschland..geht das steuerlich?

1 Antwort

Du solltest Deinen Wohnsitz ab dem 01.01.2013 nach Dubai verlegen, d.h. Dich in Deutschland abmelden. Damit wärst Du in Deutschland über ganz 2013 hinweg nicht gemeldet und damit auch nicht unbeschränkt steuerpflichtig. Du kannst in Deutschland inn dieser Zeit dennoch einen Lehrgang machen.

Danke dir...ich denk auch, daß dies das beste ist!

0

Elterngeldbezug bei Arbeitsplatz in Österreich

Ich werde in Zukunft in Österreich arbeiten. Habe mit meinem Mann aber unseren Hauptwohnsitzt in Deutschland. Nun frage ich mich, ob es für einen zukünftigen Elterngeldbezug besser ist, wenn ich meinen zweiten Wohnsitz nach Deutschland verlege (als Grenzgänger würde ich dann Steuern in Deutschland zahlen) oder lieber nach Österreich. Die österreichischen Steuern sind ja wohl günstiger, aber habe ich dann Anspruch auf Elterngeld?Der Wohnsitz während der Elternzeit wäre Deutschland. Wäre dankbar für fachkundigen Rat. Danke.

...zur Frage

Doppelter Wohnsitz

Ich habe einen Wohnsitz (gemietet) in Deutschland wo ich ca 5 Monate im Jahr wohne und den rest des Jahres Wohne ich in Dubai, wo bin ich Steuerpflichitig?

...zur Frage

Wohnsitz in Deutschland, arbeiten für amerikanische Firma in Kamerun?

Hallo, ich habe eventuell die Möglichkeit, für eine amerikanische Firma in Kamerun zu arbeiten. Allerdings habe ich meinen Wohnsitz in Deutschland und möchte ihn auch dort behalten, um eine Auslandskrankenversicherung abschließen zu können. Wenn ich den Vertrag annähme, wären es zwei Mal 10 Monate, dazwischen 2 Monate frei. Also wäre ich jeweils 10 Monate in Kamerun. Wo muss ich versteuern? Was muss ich in Bezug auf Steuern, Wohnsitz, Rentenkasse beachten???

Danke für alle Tips, Infos und Ratschläge...

...zur Frage

Freiberuflich in Deutschland arbeiten nach langer Zeit im Ausland

Hallo,

Nach 10 Jahren im europaeischen Ausland (Wohnsitz momentan in Italien) plane ich nun im Fruehling nach Berlin zu ziehen und plane dort freiberuflich zu arbeiten. Meine Kunden werden sich in Deutschland und verschiedenen EU-Laendern (u.a. Italien, UK, Norwegen) befinden.

Was muss ich beachten, wenn ich mich freiberuflich melde? Was sind die verschiedenen Schritte (ich werde am Anfang nur eine Wohnung zur Zwischenmiete haben)? Gilt eigentlich meine alte deutsche Steuernummer noch? Kann ich meinen Wohnsitz in Italien behalten?

Danke fuer jegliche Auskunft!

...zur Frage

Arbeiten in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Wohnsitz in Deutschland: behalten oder abmelden?

Ich plane momentan das nächste (volle) Jahr in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu arbeiten.

Da das Leben in Abu Dhabi nicht ganz billig ist, versuche ich auch zu verstehen, ob ich in Deutschland Steuren zahlen muss und auch wie hoch das ausländische Gehalt versteuert wird? Soviel ich verstanden habe kommt es hier darauf an ob man einen Wohnsitz in Deutschland hat oder nicht. Ich besitze jedoch keine Wohnung oder miete eine, sondern benutze nur die Anschrift meiner Mutter, wo ich auch noch gemeldet bin. Zählt dies als Wohnsitz?

Diese Anschrift benutze ich auch noch für mein gemeldetes Auto. Müsste dies abgemeldet werden, wenn man sich selbst in Deutschland abmeldet?

Vielen Dank im Voraus für jede Info oder Ratschlag, den ich momentan gut gebrauchen kann.

...zur Frage

Steuerfrage: Wohnsitz in Bangkok, Projektarbeit in Deutschland?

Nach mehr als 20 Jahren freiberuflicher Tätigkeit in Deutschland, habe ich meinen Wohnsitz dauerhaft nach Thailand verlegt und mich in Deutschland abgemeldet.

Jetzt kommt es zu der Situation, dass ehemalige Kunden anfragen, ob ich nicht wieder Projekte vor Ort in D unterstützen könnte.

Das würde ich gerne tun, aber . . .

Da ich definitiv nicht dauerhaft sondern nur wochenweise und für max. 3 Monate arbeiten würde, möchte ich mich nicht wieder in Deutschland anmelden wollen.

In Thailand besitze ich ein Retirement Visa ohne Arbeitserlaubnis. Die Kosten für eine Firmengründung und Work Permit in Thailand stehen in keinem Verhältnis zum erwarteten, unregelmäßigem Umsatz.

Für eine Hong Kong Limited wäre der Aufwand gerade noch angemessen. Nur weiß ich nicht ob dies ein sinnvolles und legales Vorgehen wäre. Gibt es weitere Alternativen?

In Deutschland habe ich weder Wohnung noch Zimmer und würde mich für die Projektdauer in einem Boardinghouse oder Pension in der Nähe des Kunden einmieten.

Also:

- Wohnsitz in Bangkok, Thailand

- Projektarbeit vor Ort bei Kunden in Deutschland, wechselnde Standorte.

Wie kann ich diesen Auftrag steuerlich korrekt annehmen?

Danke vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?