angemeldete Haushaltshilfe bar oder per Überweisung bezahlen? Was ist für beide Seiten besser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was ist für dich, was für sie angenehmer?

Wir machen das von ihr abhängig. Für uns wäre ein Dauerauftrag angenehmer aber für sie ist es wichtig, das Geld in bar zu bekommen.

Wenn Sie es für die Miete bräuchte, wäre überweisen sicher praktischer und wenn sie nicht immer gleich lange da ist, hat es Vorteile, nicht aufwändig abrechnen zu müssen.

Nicht ganz unwichtig ist ja auch, ob sie da ist, wenn ihr weg seid. Dann hätte Überweisung Vorteile.

Die Frage kann man so also nicht beantworten. Das hängt davon ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde generell überweisen. Es kann nie Streit geben, ob bezahlt wurde und wann bezahlt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überweisung per Dauerauftrag ist besser!

  • Man kann es nicht vergessen
  • Man muss kein Bargeld vorhalten
  • Man kann die Sonderausgaben leicht nachweisen
  • Man vermeidet den Verdacht Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung zu fördern

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt noch eine dritte Seite. 

Was machst Du, wenn das Finanzamt Belege sehen will?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snooopy155
12.09.2017, 12:16

Dumme Nachfrage - man wird sich doch die Lohnzahlung quitieren lassen und nicht einfach so das Bargeld aushändigen.

1
Kommentar von Rat2010
12.09.2017, 13:03

War noch nie ein Thema. Hattest du den Fall? Seit wann müssen Privatleute Kassenbücher führen?

Unsere ist schon immer angemeldet, wird bar bezahlt und seit man sie als haushaltsnahes Beschäftigungsverhältnis in der Steuer angeben kann dort angegeben.

Handwerkerrechnungen muss ich überweisen und das belegen aber die Putzfrau kann ich auch bar zahlen.

Nebenbei hatte sie eine Prüfung und da wäre auch keiner darauf gekommen, dass die Auszahlungen an sie belegt werden müssen.

1
Kommentar von LittleArrow
12.09.2017, 17:07

Warum sollte bei einem angemeldeten Minijobber das FA nach Zahlungsbelegen fragen? Diese sind in diesem Fall im BMF-Schreiben zum § 35a EStG nicht vorgesehen.

0

Was möchtest Du wissen?