... man kann!

Nachdem der Versicherer den Wasserschaden als solchen anerkannt hat (mit oder ohne Gutachter hängt sicher auch von der Schaenhöhe ab) und ggf. getrocknet worden ist, besteht die Möglichkeit, einen vorliegenden Kostenvoranschlag mit einer Abfindungserklärung (Netto-Regulierung) entschädigt zu bekommen wenn der Versicherer, und auch der WEG-/Hauseigentümer damit einverstanden sind weil sie dem Mieter zutrauem das mordentlich machen zu können.

...zur Antwort

" eigentlich" ist zunächst kein Grund etwas zu machen.

Der normale Weg ist dieser. Bei Eigentümerwechsel (Grundbucheintragung) geht der bestehende Versicherungsschutz auf den neuen Eigebntümer über, der innerhalb von 4 Wochen nach Grundbucheintragung die Möglichkeit hat diese zu kündigen (und vielleicht irgendwo etwas Neues zu machen bis vielleicht "eigentlich" eintritt. Ansonsten kann zum Ende des Versicherungsjahres gekündigt werden Wenn "eigentlich" allerdings eintreten soll, würde ich einfach den Versicherer fragen was als als Nachweis für den Rikofortfall haben möhte.

...zur Antwort

... welche Versicherung soll fas denn bezahlen?

die Unfall-, BU- oder Haftpflichtversicherung? Die Kfz-Versicehrugn wird es sicher nicht machen Den Schaden am Auto (Scheibe einschlagen, Tür aufbrechen) ist ein Thema für die Teilkasko-Versicherung (evtl. mit SB)

...zur Antwort

... die höchste Stufe sind 240% die umgangen werden kann, indem z. B. das Fahrzeug auf Vati oder Mutti als Zweitwagen zugelassen wird wenn diese bereits ein privat(!) genutztes Fahrzeug habe. Dann gibt es die verbesserte Zweitwagenregelung und der Vertrag beginnt bei SF 2 (meist 85%). Allerdings muß das dann eine Weile so weitergeführt werden, damit dann irgendwann der hoffentlich gute SFR (unfallfrei) übertragen werden.

...zur Antwort

Ich selbst habe eine Haftplichtversichrung für meinen sohn abgeschlossen.

... na sowas aber auch und nun haben wir alle heftig gelacht, über die Oma, den Enkel der Oma, den Freund vom Enkel der Oma und nochmehr über die Mutter vom Freund vom Enkel der Oma.

Für wie behämmert hältst Du uns hier eigentlich?

Aber naja, das sollte man eigentlich bei der Schreiberei schon sehen.

...zur Antwort

Ist die Stonebridge Versicherung gut? WAS ist gut? ... und habe gehört(von wem?), dass die nicht schlecht sein sollen (was ist NICHT SCHLECHT?)

Folgende Versicherungsprodukte bietet Stonebridge International Insurance Ltd. aktuell an:

•Familienschutz: Absicherung des unfallbedingten Todesfalles •Straßenverkehrsschutz: Absicherung von tödlichen Unfällen oder von Invalidität als Folge eines Straßenverkehrsunfalls •Unfall Folgegeld: Absicherung der unfallbedingten Invalidität •Krankenhaustagegeld: Absicherung eines stationären Krankenhausaufenthaltes (z.B. Unfall Zahlungs-Plan) •Krankheits-Folgegeld: Absicherung schwerer Krankheiten oder schwerer gesundheitlicher Beeinträchtigungen •Zwei-Bettzimmer und Chefarztbehandlung •Seniorenschutz: Absicherung von Frakturfolgen bei Senioren (ab 55 Jahren) schon so alt?? •Pflegeversicherung •Sterbegeldversicherung •Konsumausfallversicherung •Restschuldversicherung Bei der Bereitstellung dieser Produkte arbeiten wir u.a. auch mit weiteren Geschäftspartnern zusammen.

Stonebridge International Insurance Ltd. ist Teil der AEGON Gruppe, eine internationale Renten- und Lebensversicherungs-Gesellschaft mit 29.500 Mitarbeitern und über 40 Millionen Kunden.

Und was ist daran besonders gut und nicht schlecht?

...zur Antwort