BHW Bausparen nie wieder

2 Antworten

So pauschal kann man das nicht sagen, zum einen kommt es auf die Umstände des Abschlusses an- Zu Hause oder in den Räumen der Bank. Wie war die Beratung und so weiter....

Was mich wundert , ist aber, dass Du den Vertrag geschlossen hast , in dem auch die Gebühren stehen und Dich jetzt beschwerst......Hast Du Dir den Vertrag nicht durchgelesen? Wozu wolltest Du den Bausparvertrag?

danke für die schnelle antworten,

so blind wie ich unterschrieben habe kann das auch nur mir passieren,ich wollte nur eine bau Finanzierung gab mir den Vorschlag fürs bausparen ich ging davon das die Abschluss Gebühr nur mit der Finanzierung kommt aber doch nicht mit dem bausparen ich will nur noch raus ich schicke eine kündigung per einschreiben und kann nur hoffen das Sie nicht die restlichen abschluss gebühren von mir verlangen

0
@KUS49

Ich glaube du solltest jetzt nicht vorschnell handeln und dich ausgibig beraten lassen. Ein Bausparvertrag im Rahmen einer Baufinanzierung einzubauen macht Sinn. Staatliche Zulagen usw. später günstige Zinssätze, in der Ansparphase gute Verzinsung. Die Abschlussgebühr fällt dabei nun mal an, dafür hat man später keine Gebühren beim Darlehensvertrag.

0

Ich denke Vertrag ist Vertrag, aber woher kommt dieses kurzfristige Umdenken. Eventuell kann man die Bausparsumme noch verringern dann fällt die Abschlussgebühr auch niedriger aus.

ist sowas denn machbar ? nicht das er mir noch eine zweite bausparen unterjubelt

0

500 Euro im Monat in den Bausparvertrag einzahlen – ist das nicht übertrieben?

Ich habe mich bei der HUK Coburg zu einem Bausparvertrag informiert und mir wurde vorgeschlagen 500 Euro im Monat einzuzahlen, da ich recht spät mit dem Bausparen anfange. Mir kommt dieser Betrag wirklich sehr hoch und ziemlich übertrieben vor. Oder ist dies durchaus ein üblicher Betrag?

...zur Frage

GbR - Frage zur Gewerbesteuer

Angenommen eine GbR macht einen gleichbleibenden Umsatz von 7000 € pro Monat. Davon erhält 1 Gesellschafter eine Gewinnausschüttung von 4900 € für seine erwirtschaftete Leistung. Von den restlichen 2100 € werden Bürokosten gezahlt, angenommene Höhe 500 €. Verbleiben 1600 €. Davon erhält der 2. Gesellschafter 20% = 320 € und der 3. Gesellschafter den Rest, also 1280 €.

Jeder Gesellschafter versteuert dann seinen Gewinn selbst.

Pro Jahr ausgedrückt: Umsatz 84.000 1. Gesellschafter - 58.800 2. Gesellschafter - 3.840 3. Gesellschafter - 15.360 Bürokosten - 6.000 ----------------------------------------------------- Gewinn der GbR 00.000

d.h. die GbR würde keine Gewerbesteuer zahlen. Ist das so korrekt?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Wieviel schneller wird Bauspardarlehen ausbezahlt, wenn ich fehlenden Betrag sofort zahle?

Uns fehlen noch 2000,- Euro bis die Mindestansparsumme zum Bausparen erreicht sind. Bisher bezahlten wir 400,- mtl. ein. Nun wäre es aber sehr brisant mit dem Bausparkredit- bringt es was, wenn ich die fehlenden 2000,- morgen sofort einzahle, bekomme ich das Geld dann wesentlich schneller ausbezahlt?

...zur Frage

Warum sind Bausparverträge -aus Kundensicht- scheinbar oft recht kompliziert konstruiert?

Ich finde das Bausparverträge keine leicht zu verstehende Produkte sind. Es hängt oft recht stark von der genauen Ausgestaltung des Vertrags ab, ob sich Bausparen finanziell überhaupt rechnet. Woran liegt das? Ist die Grundkonstruktion von Bausparverträgen an sich so komplex oder steckt eine Strategie dahiner?

...zur Frage

Ist der Abschluss einer Krankentagegeldversicherung sinnvoll und in welchem Alter sollte man sowas abschließen?

Ost sind das Pflegegeld-Tarife, die einen vereinbarten Tagessatz im Pflegefall zahlen. Die Beiträge sind in jüngerem Alter vermutlich günstiger. Dafür zahlt man länger. Braucht es solche Versicherungen überhaupt bie normaler Gesundheit? Oder wäre es besser, das über die Zeit gezahlte Geld in einen Fonds zu stecken?

...zur Frage

Hallo Zusammen, ich möchte gerne nahezu eine Eigentumswohnung kaufen. Allerdings......?

....habe ich keine Eigenkapital. Ich hab ein Festvertrag und verdiene mit der Steuerklasse 3 Ca. 3000 euro. Ich weis nicht wie ich vor gehen soll. Da ich 36 bin und naja ein Bausparvertrag ja oder nein? Oder eher direkt zur Bank und ein Kredit aufnehmen und direkt bezahlen? Da die Zinsen günstig sind. Meine jetzige Miete ist 510 euro meine gesamt Ausgaben mit der Miete liegen bei 1200 euro. Bei Einer Eigentumswohnung fallen natürlich zu meist dad Hausgeld :( oder doch eher Haus kaufen könnt Ihr mir bitte helfen. Für euren Rat und eure Tipps sehr Dankbar . Lieben Gruss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?