Mietausfallversicherung sinnvoll - bereits zweimal mit Mietern auf Nase gefallen!

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wer die Kosten dafür tragen will, der soll es tun:

http://www.comfortplan.de/mietausfallversicherung.php

Ob das wirklich sinnvoll ist, mag jeder für sich entscheiden. Besser wäre wohl, entweder bei den Mietern genauer hinzusehen oder, wenn man sich überfordert fühlt, einen Hausverwalter zu beauftragen. Verkauf der Wohnung wäre eine weitere Möglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

LittleArrow 11.09.2012, 22:10

Guter Hinweis!

Leider kann man dieser Seite keine Antragsformulierungen oder Versicherungsbedingungen entnehmen, so dass die Bedeutung der Vorschäden nicht beurteilt werden kann. Auch auf der Seite von Rhion habe ich diese Unterlagen nicht gefunden.

0
mig112 12.09.2012, 07:22
@LittleArrow

Hausverwalter, die die Mietersuche und -auswahl und gleichzeitig das Risiko des Mietausfalles übernehmen, wird es nicht geben!!

0
Privatier59 12.09.2012, 07:28
@mig112

Das nicht. Aber wenn er sein Geschäft versteht, läßt er sich nicht von klammen Kandidaten Honig um den Bart schmieren! Allerdings, um ein offenes Wort zu tun: Viele Hausverwalter sind so miserabel schlecht, dass man die Hütte am besten gleich abreißt!

0
LittleArrow 12.09.2012, 10:36
@Privatier59
  • zu Verwalter: Auch hier gilt wieder: ALG = Anderer Leut's Geld (oder engl. OPM = Other People's Money)

  • zu Versicherung: Führt bei Dir der angegebene Link weiter zu einem Antrag oder so?

0
Privatier59 12.09.2012, 10:41
@LittleArrow

Es gibt hier im Forum Versicherungsmakler. Ich gehöre aber nicht dazu und sehe mich nur als Vermittler von Informationen!

0
LittleArrow 12.09.2012, 13:53
@Privatier59

Danke für Deine Info. Der Link läßt halt weitere vertragsrelevante Angaben oder gar eine Antragstellung bei dem Makler Comfortplan vermissen. Man muss sich deshalb wegen konkreter Auskünfte offenbar direkt an diesen Makler wenden.

0

Ob es sich vielleicht lohnt ( - was ist das? -) muss jeder selbst entscheiden

Mietvandalen (Schäden durch Mieter an vermietetem Eigentum)

So genannte Mietnomaden ziehen von Wohnung zu Wohnung zahlen nie einen Euro Miete und werden häufig zu Mietvandalen. Sie hinterlassen die Mietwohnung mit Sachschäden die die rückständige Miete oft um ein Vielfaches übersteigt.

Diese Schäden sind nicht über eine Gebäudeversicherung abgedeckt. Auch eine Versicherung kann Sie nicht gegen solche Schäden schützen, aber die wirtschaftlichen Folgen zumindest mindern.

Versichert sind:

Die vom Vermieter und Mieter eingebrachten Gebäudebestandteile innerhalb der im Versicherungsvertrag bezeichneten Wohnung(en) incl. nicht fest verklebten Fußbodenbelags und schwimmend verlegtes Parket.

Versicherte Kosten:

 Aufräumungs- und Transportkosten  Dekontaminationskosten aufgrund behördlicher Anordnung  Reinigungs- und Wiederherstellungskosten  Kosten zur Desinfizierung und Schädlingsbekämpfung  Tierheimkosten für vom Vermieter zurückgelassene Tiere  Lagerhaltungskosten für vom Mieter zurückgelassene Sachen bis zu 6 Monaten  Mietausfall für die Dauer der Sanierung /Renovierung

Versicherte Schäden entstanden durch:

 Mutwilligkeit  Verwahrlosung - Verwahrlosungs-, Diogenes oder Vermüllungssyndrom, Messie-Syndrom, Tierhorten (engl. animal hoarding), Computerspielsucht ( z. B. durch MMOG – Massive Multiplayer Online Games)  Befall von Ungeziefer, Ratten und Mäusen - infolge der durch die Verwahrlosung entstandenen Verunreinigungen entstehen

Nicht versicherte Schäden entstanden durch:

Verschleiß, Abnutzung, Schäden die über eine reine Gebäudeversicherung abgedeckt werden können wie Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel, Elementarschäden, Einbruch-Diebstahl/Raub

Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist eine ordnungsgemäße Übergabe der Wohnung mit Abnahmeprotokoll (vom Vermieter und Mieter)

Selbstbeteiligung

Die Selbstbeteiligung beträgt drei Monatskaltmieten max € 1.000,00 je Schadenfall, nach einem schadenfreien Jahr zwei und nach zwei schadenfreien Jahren eine Monatsmiete. Für bei Abschluss des Vertrages bereits vermietete Wohnungen besteht eine Wartezeit von 6 Monaten.

Versicherungssummen und Beiträge

Versicherungssumme je Wohneinheit * Jahresbeitrag netto zuzügl. aktueller Vers.-Steuer

€ 15.000,00 * € 72,00 brutto 85,70

€ 25.000,00 * € 84,00 brutto 100,00

€ 35.000,00 * € 96,00 brutto 114,30

Grundlage des Vesicherungsvertrages ist die kompletten Bedingungen (ABVEM2008).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, warum so umständlich an die Sache herangehen? Schauen Sie sich doch einfach mal die günstigste und einfachste Art an, sich vor Mietausfall zu schützen: Werbung durch Support gelöscht

Mietausfälle und sinnlose Zerstörung haben unterschiedliche Ursachen: Arbeitslosigkeit, Trennung und Überschuldung führen häufig zu Mietrückständen. Hier zahlen Sie doch als Eigentümer bzw. Vermieter drauf! Die Lösung: Die Mietausfallversicherung von vermietsicher.de, damit Sie im Ernstfall nicht leer ausgehen.

Falls noch Fragen sind, einfach die kostenlose Servicenummer Werbung durch Support gelöscht anrufen.

Beste Grüße und alles Gute!

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ffsupport 13.09.2012, 08:58

Lieber DrHaus,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

0

Was möchtest Du wissen?