Zalando 3. Mahnung?

1 Antwort

An die Inkassofirma wird es nicht mehr übertragen aber lass dir gesagt sein: 3. Mahnung ist SEHR nett von denen, normalerweise können die alles ab Zahlugnsverzug OHNE Mahnung direkt an ein Inkassobüro schieben und dann hallo negativer Schufa Eintrag. Bist nochmal davon gekommen.

Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass die dich als Kunden jetzt auf die Blacklist schmeißen damit du nicht mehr einkaufen kannst

Vielen Dank für die Antwort
Ich habe ja immer meine Rechnungen pünktlich bezahlt und das seit vielen Jahren nur dieses eine mal hab ich es verpennt.

Ein Verbraucher kommt ohne Mahnung nicht in Verzug, es sei denn.

  • Die Fälligkeit der Zahlung ist wiederkehrend und durch Gesetz oder Vertrag eindeutig kalendarisch bestimmbar (§ 286 Abs. 2, Nr. 1 BGB)
  • 30 Tage nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung, wenn auf diese Rechtsfolge EXPLIZIT hingewiesen wurde. Fehlt der Hinweis, bedarf es einer Mahnung (§ 286 Abs. 3 BGB).

hallo negativer Schufa Eintrag

Das Inkassobüro darf die Forderung nur einmelden, wenn diese

  • fällig, in Verzug und unbestritten ist
  • Der Schuldner auf die Folgen des Schufa-Eintrags in der Korrespondenz hingewiesen wurde
  • Das eintragende Unternehmen Mitglied der Schufa ist

Der Märchenonkel ist wieder da.

normalerweise können die alles ab Zahlugnsverzug OHNE Mahnung

Das schließt sich bei Zalando (Rücklastschrift ausgenommen) gegenseitig aus. Und wissen tust du das auch, wurde dir nicht zum ersten Mal hier im Forum erklärt, wie das funktioniert.

Was möchtest Du wissen?