Wohnungsübergabe, wen muss ich alles in die Wohnung lassen?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach dir lieber mal Gedanken, wen du als Zeugen dabei hast. Mach viele gute Fotos von den Räumen, Fenstern, Türen, Fliesen u.s.w.

Reinlassen musst du den Vermieter plus evtl. eine Vertrauensperson desselben.

Zeugen werden wir auch mitnehmen, einen, einen Zeugen gestehe ich ja meinem Vermieter auch zu, die sind auch zwingend nötig, um die Gesamatsituation zu entschärfen da mein Vermieter meinem Mann schon Prügel angedroht hat, mein Problem ist, muss ich 2 - 3 Personen außer Ihm rein lassen oder kann ich bis auf einem allen anderen den Zutritt verweigern?

Danke für deine Antwort.

Die komplette Wohnung fotographieren, mindestens einen neutralen Zeugen mitbringen (nicht unbedingt Bruder oder Schwester), mehrere wäre besser und gleich ein Schriftstück aufsetzen, dass die Wohnung ohne Mängel, ordnungsgemäß übergeben wurde. Falls der Vermieter dies nicht unterschreib, keinen Schlüssel rausrücken.

Zur Info - es gibt ein neues Gesetz - falls noch nicht bekannt, dass man beim Auszug z.B. nichts mehr Streichen muss, auch wenn Ihr noch einen alten MV habt. Notfalls nochmal kurzfristig beim Mieterverein erkundigen.

Fotographiert haben wir schon alles, das mit der Renovierung weiß ich, ich übergebe die Wohnung besenrein.

Danke für deine Antwort.

Wäre es nicht besser du suchst dir nen Anwalt, der sich damit auskennt und mit dir gemeinsam die Wohnungsübergabe macht? Schon allein aus dem Standpunkt heraus, wie das Auftreten des Vermieters ist und der Tatsache, daß er mit Anwalt erscheinen könnte. Dann kann wenigstens hinterher niemand was im Nachhinein beanstanden.

Unseren Anwalt werde ich nicht mehr bemühen, hat mich schon genug Geld gekostet.

Einen Zeugen werden wir auf jeden Fall mitnehmen.

Danke für deine Antwort.

@sheela2011

Auch wenn der Geld kostet, in seinem Beisein wird sich wohl der Vermieter genau überlegen müssen, was er euch noch zur Last legt, was ihm an der Wohnung bei der Übergabe nicht passt.

Wo ist dein Problem? Wenn der Vermieter zur Übergabe jemanden mitbringt, kann er das tun. Genauso, wie du auch einen unabhängigen Zeugen mitnehmen kannst.

Achte nur darauf, dass du gleich ein schriftliches Übergabeprotokoll bekommst, damit der Vermieter nicht noch im Nachhinein was reklamieren kann.

Wie man aus der Frage lesen kann, hat Sie kein Problem, wenn er jemanden als Zeugen mitbringt... hier gehts darüm, dass er nicht mit einer Fußballmanschaft aufwartet... Das kann unter umständen nämlich sehr einschüchternd wirken...

Mein Problem ist mein Vermieter.

Zeugen werden wir auch mitnehmen, einen, einen Zeugen gestehe ich ja meinem Vermieter auch zu, die sind auch zwingend nötig, um die Gesamatsituation zu entschärfen da mein Vermieter meinem Mann schon Prügel angedroht hat, mein Problem ist, muss ich 2 - 3 Personen außer Ihm rein lassen oder kann ich bis auf einem allen anderen den Zutritt verweigern?

Danke für deine Antwort.

@sheela2011

Ok, ob einschüchternd oder nicht - du kannst es dem Vermieter nicht verweigern, so viele Zeugen mitzubringen, wie er möchte. Dito für dich - du hast das gleiche Recht.

Und im übrigen glaube ich nicht, dass die ganze Mannschaft vom Vermieter auf eine Massenkeilerei aus ist.

Er kann sich im Gegenteil ganz gewaltig selbst ins Knie schießen, wenn auch mal Bekannte vom Vermieter sehen, wie er drauf ist. Immer vorausgesetzt, du läßt dich nicht provozieren und bleibst ganz ruhig und sachlich.

lass ruhig alle rein. Aber nimm Du Dir unbedingt einen (neutralen, keine Verwandtschaft) Zeugen mit. Und ganz wichtig, schreibe alles auf (+ auch Fotos)!!! Was der Vermieter sagt, beanstandet, ect. Und lass ihn das am Schluß unterschreiben. So hast Du immer einen Beweis.

Zeugen werden wir auch mitnehmen, einen, einen Zeugen gestehe ich ja meinem Vermieter auch zu, die sind auch zwingend nötig, um die Gesamatsituation zu entschärfen da mein Vermieter meinem Mann schon Prügel angedroht hat, mein Problem ist, muss ich 2 - 3 Personen außer Ihm rein lassen oder kann ich bis auf einem allen anderen den Zutritt verweigern?

Danke für deine Antwort.

@sheela2011

Ich denke, 1 Zeuge (oder den Anwalt) Deines Vermieters reicht. Du bestimmst, wieviel und vor allem, wen Du in Deine Wohnung lässt. Wenn es Dir zuviel Leute sind, kannst Du denen den Zutritt zu Deiner (noch) Wohnung verbieten.

Was möchtest Du wissen?