Wieviel Trinkgeld gibt man in der Autowerkstatt?

5 Antworten

Kommt auf die Arbeit an. Ist ein reines Gefühls-Ding. Es entwürdigt keinesfalls den Mechaniker, es zeigt ihm eher die Wertschätzung die man ihm entgegenbringt. Immerhin trägt der Man eine sehr oft unterbewertete aber keinesfalls geringe Verantwortung. Von seinem Job hängen Sicherheit und sogar Leben und Gesundheit ab. Also? Was bitte gibt es da nachzudenken? Wenn eine Reparatur 100€ kostet, gibt man dem ausführenden Mechaniker persönlich 5-10€. Bei 1000€ Reparaturkosten sind 20-25€ okay. Bei 3500-5000€ kanns auch schon mal ein 50er sein. Ist ne ganz persönliche sache von WERTSCHÄTZUNG. Das muss man fühlen und nicht mit nem Taschenrechner drangehen.

Und was ist mit Busfahrern? Metzger? Kassierer im Supermarkt? Gibst du denen auch Trinkgeld - oder haben die eine andere Wertschätzung?

@LordAlton

Nein, aber letztere definitiv eine andere Verantwortung

Wenn die Leistung der Werkstatt und der Service gut ist, können 5 - 10 Euro für die Kaffeekasse manchmal auch noch mehr Leistung und Service bewirken.

trinkgeld gibt man nicht der werkstatt,sondern dem monteur,wenn man nicht mehr als 55 eu/stunde zahlt, ist man eigentlich gut bedient und kann die 2 eu verkraften

Kann man m.E. nicht allgemein beantworten. Bei Mechanikern wird das Erhalten von Trinkgeld nicht von vornherein bei den Lohnkosten mit einkalkuliert (wie leider in anderen Berufen, z.B. Friseuren oder in der Gastronomie). Ich mache es immer so: Wenn es eine kostenfreie Zusatzleistung gab (die waschen mein Auto manchmal und machen es innen sauber), gibts was dazu ansonsten nichts. Ist teuer genug...

Na ja, ist so eine Sache. Geht man immer in dieselbe Werkstatt, bewirkt ein Trinkgeld manchmal Wunder. Wenn ich gut bedient wurde, gebe ich dem Monteur/Gesellen/Meister schon mal ein Trinkgeld. Mache dann aber häufig die Beobachtung, dass es zwar gerne genommen wird, man aber eher erstaunt ist, dass mein ein Trinkgeld gibt. Scheint also eher nicht unbedingt üblich zu sein.

Nein, üblich ist es nicht, aber Wunder kann es schon bewirken.

also ich bin 40 jahre in dem job.eher kleinere werkstätten. würde sagen 50% der kunden geben was.nicht 10% von der zu bezahlenden summe, aber zb.2 eu beim radwechsel ,3-5 eu bei inspektionen oder ähnlichem.wenn der kunde natürlich nur den meister kennt, gibt er wahrscheinlich eher nichts

Was möchtest Du wissen?