Wieviel Geld soll ich für meine Tochter zum 18. Geburtstag schenken?

11 Antworten

Schenk ihr, was du kannst... Es müssen nicht gleich 900€ sein, deine Tochter kennt deine Situation doch. Und sprich vielleicht mit ihr, dass sie versteht, dass du niemanden bevorzugen willst. Eventuell kannst du auch mit deinem Sohn sprechen, dass er vielleicht nicht über seinen 18. Geburtstag und sein Geschenk spricht

Meine Tochter ist jetzt durch meine EX und seiner neuen Freundin so aufs finanzielle getrimmt und das schönste vom Schönsten, da wird ein Reden sinnlos sein und ich weiss nicht, ob sie es versteht. Über das Geschenk von meinem Sohn weiss sie Bescheid.

Ich konnte ihr letztens nicht mal 20 Euro geben, da ich komplett pleite bin und da hat sie auch nur mit den Augen gedreht. Ich weiss nicht, was mein Ex derzeit mit ihr macht, denn so habe ich sie nie und nimmer erzogen.

Oh, das ist natürlich schlimm... Aber ich denke, wenn du ihr die 900€ nicht geben kannst musst du es auch nicht durch alle Mittel versuchen. Dein Ex verdient mehr, also finde ich es ohnehin fair, wenn du nur ein Drittel zahlst.... Vielleicht ist ein Gespräch zwischen ihr und ihrem Bruder besser, viele hören lieber Geschwistern, als Eltern zu. Deine Tochter muss verstehen, dass das Geld nicht immer im Überschuss vorhanden ist. Und auch wenn sie weiß, was ihr Bruder bekommen hat muss man sie ja vielleicht nicht immer daran erinnern

@Hannibu

<

p>Ich erinnere sie keineswegs daran und ich weiss wirklich auch nicht, womit sie rechnet, aber dafür wird schon der Vater sorgen und mir ein schlechtes Gewissen geben.

lass dir kein schlechtes Gewissen machen, du machst, was du kannst um ihr viel zu ermöglichen. Manchmal geht mehr nichz

@Hannibu

Jetzt komm..... Du hast doch mit dafür gesorgt, daß Geld sooo wichtig ist. Vor allen Dingen, daß der geschenkte Betrag sooo wichtig ist. Als Ihr noch eine Familie gewesen seid, hast Du es doch ebenso gehalten....... jetzt deswegen jammern ist zu spät!

@turalo

Da hast du Recht...Ich wollte und will meinen Kindern schon immer alles ermöglichen, wenn ich es kann. Mein Sohn hat sein Geld z. B. für seine Wohnung gebraucht. Ich würde für meine Kinder alles tun, damit es ihnen gut geht :)

900 Euro auf einmal? Wenn du meinst, dass du ihr sovielGeld schenken musst, dann wandle es in Fahrstunden um. Die musste nämlich nicht auf einmal zahlen.

den hat sie schon...und auch ganz alleine bezahlt

@Freundin5

Schenke ihr ein Wellness-Wochenende mit Dir gemeinsam. Das kann man günstig gestalten - und es bleibt für immer die Erinnerung daran.

@Freundin5

Mist! Und ich fand meine Idee so gut.....:-))  Hat sie auch schon ein Auto?

@TrudiMeier

nein, aber das braucht sie erstmal nicht, da sie ein jahr ins ausland geht, wofür das geld auch gut wäre ;)

Hallo,

ich weiß nicht, wie die Situation zwischen dir und deinem Ex-Mann ist, aber vielleicht könntest du mit ihm reden, dass er das komplette Geld "vorschießt" und du das in Raten bei ihm abstotterst? Wenn ihm die Gleichbehandlung der Kinder ebenfalls am Herzen liegt, müsste er doch dafür Verständnis haben.

Alles Gute.

leider habe ich das schon versucht...er sagte, wir sind jetzt keine familie mehr und machen somit auch kein geschenk mehr zusammen...er ist verletzt!

 

@Freundin5

Schade für die Kinder....

@turalo

ja er hetzt sie eher noch gegen mich auf, leider! meine tochter wohnt ja auch bei ihm...im Haus!

1800 Euro zum 18. Geburtstag? Was soll das bringen? Warum müssen die Kinder einen Batzen Geld bekommen? Wir haben zum 18. Geburtstag auch nicht mehr bekommen, als an anderen Geburtstagen. Dafür haben wir uns darüber gefreut, an jedem Geburtstag mit der ganzen Familie etwas zu unternehmen. Das war viel schöner.

Leider besteht die Familie so nicht mehr :(

@Freundin5

Das ist schon klar. Wollte Dir nur zeigen, wie wir es gemacht haben. Das Geld hätte bei uns keins von den Kindern bekommen können. Du kannst auch einfach einen schönen Tag mit Deiner Tochter verbringen. Sie ist kein Kleinkind mehr und versteht doch sicher die Lage.

Zum Geld und der Höhe kann man geteilter Meinung sein. Aber eine Gleichbehandlung ist sehr wichtig. Das sehen die meisten "Kinder" auch so.

Allerdings sollte deine Tochter wissen das du nicht alleine das leisten kannst was ihr bisher als Famlie geleistet habt.

Mein Vorschlag, ein persönliches Teil und Geld (500€ wären großzügig) und wenn du magst, ein Versprechen für später. Kann ja auch gut sein, das der Vater auch ein Geldgeschenk macht und die Tochter dann doch auf ihren Betrag kommt.

Ja die Hälfte wäre 900 Euro von 1800 Euro. Der Vater wird ihr mit Sicherheit seine Hälfe des Geldes geben, wenn nicht noch mehr, um als bester Vater der Welt darzustehen. Es wird auch ohne mich gefeiert mit den Geschwistern vom Vater. Zwar wurde ich eingeladen, aber was soll ich dann dort, wenn mich alle mit Haßblicken anschauen.

@Freundin5

Du ahnst Hassblicke, Du weißt es aber nicht. Gib doch Dir die Chance, besser noch: gib Deiner Tochter die Chance auf eine schöne Feierlichkeit.

Es macht mich nachdenklich, daß  Du Dich so darauf versteifst, wegen eines "minderen" Geldgeschenkes nicht mehr gemocht zu werden...... Hast Du denn so gar keine Beziehung zu Deinen Kindern? Geht das alles nur über Geld.....?

Was möchtest Du wissen?