Wie viel Trinkgeld gibt man Maurern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Maurer werden zum Richtfest richtig ordentlich verköstigt. Wenn du meinst, das hat nicht gereicht, dann kannst du jedem von ihnen - nachdem sie satt sind - noch einen Fuffi zustecken. Das ist ein Betrag, an den sie sich erinnern. 

Aber als Dankeschön war schon jeher das Richtfest gedacht. 

Natürlich werden sie eingeladen! Aber da das auch unser erster Bau ist, haben wir keine Ahnung, wie so etwas abläuft... Was sollten wir haben? Kaffe/Kuchen/Schnttchen/Bier oder auch warmes Essen? Wie läuft sowas generell ab...

@Agent00Freddy

Also, wenn sie gut gearbeitet haben, dann mindestens das, was man von einem opulenten Gartengrillfest erwartet. Also Würstchen, Steaks, deftige Salate. Natürlich Bier. Kuchen und Schnittchen ist eher was für Mädchen...

Mit dem Polier sprechen, ob er eine Rede halten möchte und ob von euch eine Dankesrede erwartet wird. Google "Ansprache Richtfest".

Absprache mit dem Polier ist in jedem Falle notwendig.

Das ist mir neu, dass man Maurern Trinkgeld gibt. Wir haben bei Handerkern immer für Getränke gesorgt, evtl. Kuchen, Kaffee, Belegte, Butterbrezeln, Imbiss..... Aber das ist bei euch ja jetzt rum.... - Ladet sie einfach zum Richtfest ein!

Da die Maurer ja von ihrer Firma bezahlt werden ist es eigentlich nicht üblich ihnen extra was zu geben. Letztes Jahr hatten wir Hausbau. Wir habens so gemacht dass wir immer für Getränke und auch hin und wieder was zu essen gesorgt haben. Dann haben wir das komplette Team zum Richtfest eingeladen, das wurde schon etwas größer ausgetragen ;-) Sollte eigentlich reichen.

Bei Handwerkern verhält es sich ähnlich wie bei jedem anderen Dienstleistungsgewerbe auch. Hier eine Pauschale Aussage zu treffen halte ich für Falsch. Letztendlich gebe ich aus meinem empfinden heraus ein Trinkgeld wenn ich mit erbrachter Leistung zufrieden war. Hier spielen Faktoren wie Fachkompetenz, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit u.a. eine Rolle.

Garnicht. Oder willst du jedem anderen Handwerker auch Trinkgeld geben? Schau dir mal deren Stundenlöhne an...

Hier sollte man auch zwischen Stundenverrechnungssatz im Angebot und Stundenlohn unterscheiden. Die Frage ist was für Allgemeine Geschäfts- und Verwaltungskosten sowie Material draufgeht und was davon letztendlich beim ausführenden Handwerker als Einzelperson ankommt.

An dieser Stelle denke ich, sollte manch Auftraggeber wieder etwas sensibilisiert werden und auf oben genannte Feinheiten Wert legen.

Sauber und Zuverlässig arbeitende Fachkräfte in einem ordentlichen Beschäftigungsverhältnis, (Ich rede nicht von den schwarzen Schafen, die es sicherlich zur genüge gibt) werden Erfahrungsgemäß oft nicht gerecht vergütet. Daher sollte jeder selbst entscheiden was ihm die Arbeit des jeweils ausführenden Handwerkers wert ist.

Trinkgeld? Versorgt sie lieber mit Kaffee, Getränken, Brotzeiten.

Was möchtest Du wissen?