Wie lange dauert es, bis sich der Vermieter meldet?

5 Antworten

Es wäre einfacher gewesen, dies den Vermieter bei der Wohnungsbesichtigung selbst zu fragen oder etwas mit ihm zu vereinbaren, zum Beispiel, dass wenn er sich bis Mittwoch nicht meldet, du die Wohnung nicht bekommen wirst. Oder wann du ihn wegen der Entscheidung kontaktieren sollst.

Hab ich vergessen zu fragen.

Wann kann ich damit rechnen, dass sich der Vermieter meldet? Wie lange dauert es im Durchschnitt?

Das ist von Fall zu Fall bzw. von Vermieter zu Vermieter unterschiedlich.

Es kommt z.B. darauf an, ob er einen Mietinteressenten für geeignet hält.

Ich hatte mal das Glück, dass der Vermieter direkt zugesagt hat obwohl noch Besichtigungen nach mir folgen sollten.

Meldet er sich nur wenn ich die Wohnung bekomme ?

Kommt auf den Vermieter und vielleicht auch auf die Anzahl der Interessenten an, ob er sich auch bei einer Absage meldet.

Am Besten man fragt bei der Besichtigung wann man mit einer Entscheidung rechnen kann.

Wenn er dich schon "aussortiert" hat, dann hätte er dir bestimmt schon Bescheid gesagt.

Wie dieser Vermieter arbeitet und wann er wem Bescheid sagt, ist schwer vorherzusehen. Ich kann dir aber sagen, wie es bei mir laufen würde: Spätestens wenn alle 13 Bewerber da waren, würde ich denen, die nicht in Frage kommen, absagen - erfahrungsgemäß ist bei den 13 Bewerbern auch immer schon der ein oder andere dabei, der von sich aus sagt, dass er sich die Wohnung anders vorgestellt hat und kein Interesse mehr vorliegt.

Mal angenommen es bleiben mit dir insgesamt 5 Bewerber übrig. Davon wäre einer mein Favorit. Diesem Favoriten würde ich sagen, dass er die Wohnung bekommt, wenn er seine Unterlagen vorgelegt hat und sie meinen Vorstellungen entsprechen (Selbstauskunft, Schufa). Das wäre also schon sehr kurz nach den Besichtigungen der Fall. Sollten die Unterlagen nicht vernünftig sein, dann würde der zweite in meiner Favoritenliste informiert werden usw. Wenn ich schon bei der Besichtigung das Gefühl habe, du könntest mein Favorit werden, würde ich dich spätestens am nächsten Tag nach deinen Unterlagen fragen, auch wenn noch andere Besichtigungen anstehen.

Kurz zusammengefasst: Eine Absage, wenn du definitiv nicht in Frage kommst, hättest du bei mir spätestens nach 1 Woche. Ebenfalls nach spätestens einer Woche hättest du die Info, wenn du mein Favorit bist. Gehörst du zu denen, die in Frage kommen, wenn der Favorit nicht passt oder nicht will, hättest du aber auch nach spätestens 2 Wochen eine Antwort. Auf jeden Fall aber eine Rückmeldung, dass du in Kürze mit einer Rückmeldung rechnen kannst. Ich weiß ja, dass die Bewerber auf Wohnungssuche sind und möchte dann ja nicht, dass meine "Lieblingsbewerber" dann schon eine andere Wohnung gefunden haben, wenn ich mich erst nach Ewigkeiten melde.

Der Vermieter wird sich zunächst von denen für ihn in Frage kommenden Auskünfte einholen...und dann dem "Zahlungs- und Finanzkräfigsten" die Zusage geben. Kann noch einige Zeit dauern

Das kommt auf den Vermieter an... Ich glaube, da hast du schon eher die Chance, den einzuschätzen... Wir haben den schließlich nicht kennengelernt...

Kann der Vermieter nach zusage per E-Mail doch die Wohnung anderweitig vermieten??

Hallo zusammen,

ich habe gerade ein gewaltiges Problem. Wir haben uns am 22.02. eine Wohnung angeschaut, die wir gerne mieten wollen. Am Tag der Besichtigung hatten wir den Vermieter mitgeteilt, dass wir die Wohnung unbedingt haben wollen. Am Tag nach der Besichtigung hat der Vermieter alle relevante Unterlagen (Gehaltsnachweise, Bankauskunft, Schufa usw.) von uns erhalten dabei haben wir unsere Interesse noch einmal untermauert. Nach mehre Telefonate haben wir am 27.02. per E-Mail folgende Nachricht vom Vermieter erhalten: 

Sehr geehrter Herr ...

Hiermit bestätigen wir Ihnen gerne, dass Sie die Wohnung in der ....weg 9 zum 01.04. mieten können. Den Mietvertrag senden wir Ihnen in den nächsten Tagen zu.

Mit freundlichen Grüßen

Daraufhin haben wir uns noch einmal mit der jetzige Mieter getroffen um das ein oder andere abzusprechen, da die uns diese vorgehensweise bei der Besichtigungstermin vorgeschlagen wurde. Am Freitag den 01.03. haben wir vom Vermieter den Mietvertrag in zweifacher Ausführung erhalten (noch nicht von ihm unterschieben, jedoch mit alle Eckdaten ausgefüllt.) Diese haben wir dann unterschrieben und ihm zugesendet. 

Am Montag 04.03. rief uns der Vermieter nun an und teilte uns mit, dass die Wohnung doch nicht zu vermieten wäre, weil er nun beabsichtigt dies zu verkaufen. kurz darauf hieß es dann, dass die Wohnung an jemand anderem vermieten wird.

Was jetzt davon wahr ist, kann ich leider nicht sagen, Fakt ist jedoch, dass wir unbedingt zum 01.04. die Wohnung brauchen, da wir jetzt zum 01.04. unsere Wohnung abgeben müssen. Außerdem haben wir andere Wohnungen die wir bekommen könnten abgesagt da die zusagen bereits schriftlich per Mail für die Wohnung uns vorlag. 

Jetzt ist meine Frage, ob der Vermieter einfach sowas machen kann? Ist seine zusage per E-Mail nicht verbindlich? kann ich dagegen rechtlich angehen und auf die zusage zum 01.04. bestehen? Hat es überhaupt Erfolgschancen, die Wohnung doch noch zubekommen? Es sei noch erwähnt, dass wir eine fünfköpfige Familie (drei kleine Kinder) sind und keine Möglichkeit habe, jetzt irgendwo anders unterzukommen. 

Bedanke mich jetzt schon für eure Hilfe und Antworten 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?