wie lange dauert es bis man den Bescheid von der Wohngeldstelle bekommt?

5 Antworten

Das liegt leider an dem einzelnen Sachbearbeiter. Anrufe sind in den meisten Städten leider auch sinnlos, weil man nur von einem Call-Center abgewimmelt wird. Ích habe selbst die Erfahrung gemacht, wenn man selbst hingeht, und lästig fällt, geht es etwas besser. Aber Zeit und Geduld mitnehmen. (Ich habe immer was zu lesen dabei) Wichtig ist, dass der Antrag mit einem Eingangsdatum versehen ist, von da an wird gezahlt. Sonst gibt es rückwirkend nichts.

ich habe meinen Antrag Mitte September abgegeben und auch nach Anrufen noch keinen Bescheid, sie sagten nur, dass es durchaus 3 Monate dauern kann...dann müsste ich ja bald Post bekommen

Wenn du gewissheit willst ruf an. Vielleicht steht auf dem Anschreiben auch nen Bearbeiter mit Nummer dann isses etwas einfacher.

Es ist nichts ungewöhnliches das ein Antrag auch mal 8 Wochen dauern kann, gerade auch jetzt vor Weihnachten wird es sicher noch etwas dauern. Ein Anruf bei der Wohngeldstelle könnte Licht ins Dunkel bringen. LG

Wegen der technischen Vorgaben dauert es mindestens im absoluten Glücksfall 2 Wochen, in der Regel 4 bis 6 Wochen, wenn es länger dauert, dann ist die Wohngeldstelle nicht ausreichend besetzt. Nach 3 Monaten habt Ihr einen Anspruch auf Zahlung eines Vorschusses. Oder eine Dienstaufsichtsbeschwerde an die Stadt/Gemeinde - das wirkt garantiert!

Was möchtest Du wissen?