Wie kann ich ein Rigipswand leiser machen?

4 Antworten

Da hat aber Jemand ganz schön gepfuscht. Isoliermaterial gehört nun einmal dazwischen. Ohne jetzt die Rigipswände wieder runter zu reißen, bleibt dir eigentlich nur die Möglichkeit, oben einen guten Spalt zu schneiden (die Schnitt"platte" wird anschließend wieder eingesetzt und vergipst), und den Hohlraum mit Styroporkugeln oder Ähnlichem aufzufüllen. Oder aber Du machst Dir die Mühe, die Rigipsplatten komplett abzunehmen und Isoliermatten anzubringen.

Frage den Vermieter, was und wie wir das ändern können. Das beste wäre das Dämmmaterial auf dem normalen Wege einzubringen. Das heisst teilweise demontage, Matten einpassen, wieder verkleiden, spachteln, und neu tapezieren. Das ist halt eine Kostenfrage. Andere Möglichkeitensehe ich kaum.

Dadurch das keine Dämmung (TW1/40 mm hätten gereicht) eingebaut wurde , kommt es nun zu einem Geigeneffekt der den Schall von oben verstärkt. Mehr Masse ist nur nützlich wenn vom Nebenraum Geräusche gemindert werden sollen(z.B zusätzliche Lage Gipskarton aufschrauben ect.). Eine einfache Hohlraumdämmung aus Mineralwolle oder Steinwolle reicht aus. Kein Styropor da nur Wärmedämmung ! Die 50 mm Wandständer stehen normalerweise senkrecht alle 62,5 cm ! Gruss vom Trockenbauer

Eine hohle Wand in der beschriebenen Form ist eindeutig Pfusch und sollte geändert werden.

Allerdings dient das übliche Dämmmaterial wie Steinwolle, Styropor oder Schaum primär der Wärmeisolierung und hilft nur wenig gegen Geräusche.

Geräuschdämmung hat etwas mit "Masse" zu tun - je mehr Gewicht in die Wand eingebracht wird, desto ruhiger wird es werden.

Wirkliche Abhilfe wäre hier nur zu erreichen durch das vollständige Öffnen der Wand, das Einlegen etwa von Ziegeln und das erneute Verschliessen.

kann ich nur beipflichten bei Schallübertragung hilft nur Masse keine Isostoffe mit viel Luft.

Was möchtest Du wissen?