Wie am besten Geld zusammenhalten?

8 Antworten

Hallo, verstehe ich gut, ich würde eine festen Betrag festeisen, aber immer eine "Verfügungsmasse" zurückhalten, um Geschenke, und Dinge des täglichen Lebens damit bezahlen zu können, den Rest legst du weg, und vermehrst ihn dann...LG

Exzellente Idee , ich tue mir immer schon weh wenn ich nur 10€ von meinem ersparten ausgeben muss. Denn 850€ sind im Vergleich zu heute relativ wenig...

vlt verstehst du oder jemand aus deiner familie etwas von aktien. Aber für Aktien muss man auch Geduld haben, da (wenn deine aktie überhaupt gewinn macht) sie langsam vom wert steigt und nicht nach 3 tagen 20% plus macht....

Ich kann mir keine Aktien kaufen und will es nicht , da ich später Börsenmakler werden will.

oh ok.

Mit dem Vermehren gibt es bei dem derzeitigen Zinsniveau ein Problem....die Geldentwertung ist höher als die Zinsen, die man auf das Sparbuch bekommt.

einfach denken das du kein geld hast! :-)

Dann kannst du auch sparen!


Zinsen gibt es reell gesehen bei Banken nicht mehr (aktuell vllt 0,05% weiß es gerade nicht genau), eine feste Anlage kommt nicht in Frage da du sagtest ab und zu gibst du Geld aus. Also müsstest du um realistisch Gewinne erzielen zu können wohl eher in den Aktien- / Fondsbereich gehen was ich dir nicht empfehle, da man allgemein sagt: In Aktien investiert man nur so viel Geld, dass es beim Totalverlust nicht "weh" tuhen würde!! Wenn du das Meiste von deinem Geld rausholen willst: Gib es aus. Hört sich blöd an aber die Inflation lässt dein Kapital jährlich etwa 2% weniger Wert werden!!

Was möchtest Du wissen?