Werden die Fehlzeiten trotzdem als unentschuldigt vermerkt?

5 Antworten

Hallo Leezy,

zunächst etwas Grundsätzliches:

Nicht du oder deine Eltern entschuldigen ein Fehlen, sondern es wird um Entschuldigung gebeten. Die Schule entschuldigt dann - oder auch nicht, je nach Sachlage!

Bei dir handelt es sich um Bitte um Beurlaubung, die grundsätzlich vor dem Fehlen schriftlich mit Begründung eingereicht werden muss. Ob du dann entschuldigt fehlst, das richtet sich danach, ob die Schule diesem Antrag stattgibt oder nicht.

Nachträglich eingereichte "Entschuldigungen" zählen überhaupt nicht.

Ich glaube nicht, dass diese Frage hier korrekt beantwortet werden kann, da viel davon abhängt, wie die Schule das Entschuldigungs-Verfahren festgelegt hat. 

Ich kenne es nur so, dass man eine Entschuldigung schriftlich macht mit Datum und Unterschrift und diese dann ABGIBT und nicht nur zeigt.

Dann erübrigt sich auch jegliche Diskussion darüber, was entschuldigt war und was nicht. Entweder ist der passende Zettel da oder nicht.

Im Endeffekt kommst Du wohl um die Verhandlung mit der Schule nicht herum, das ist meine Einschätzung.

Es kommt auch darauf an, ob der Abwesenheitsgrund vernünftig und nachvollziehbar ist.

@SchakKlusoh

Na klar, logisch. Das wird dann wohl direkt bei Abgabe des Zettels geklärt, also bereits VOR dem Fehlen, nicht hinterher...

@Constef

Nach der Schilderung hat die Lehrerin ein bißchen Alzheimer ;-)

Welche privaten Termine sind wichtiger als die Schule? Auch Arzttermine kann man so legen, dass man nicht während der Schulzeit fehlt.

Viele Termine sind wichtiger als die Schule. Wenn du zum Arzt musst und er nur ein Termin in der Schulzeit hat oder auch Sachen wie bei uns in FFM der SSR. Und im Gesetz ist z.B Gesundheit auch höher gestellt als Bildung

@MiltiTV

Arzttermine kann man auch außerhalb der Schule machen. Zudem geht die Fragestellerin mit ihren Eltern mit um zu übersetzen. Das ist garantiert kein Grund, um Schule zu schwänzen.
Komisch, das viele Schüler es schaffen, nicht ständig zu fehlen, ohne deswegen draufzugehen.
Es mag viele Schüler irritieren, aber man kann Arzttermine auch in die Ferien legen.

Egal ob Dein Vater die Entschuldigung unterschrieben hat oder nicht, es müssen vernünftige Gründe für ein Fernbleiben sein.

Ich kann mir nicht vorstellen, welche "privaten Termine" jemand von der Schule abhalten können. Bitte ein Beispiel.

Zum Beispiel hätte ich Termine bei der Bank mit der Familie, die sich nicht verschieben ließen, wo ich zum Verständnis anwesend sein müsste.

Ich habe dies auch der Abteilungsleiterin auch genannt, die das angenommen hat.

Grundsätzlich möchte sie beim Gespräch nur darüber reden, dass ich die Engschuldigungen noch nicht selber schreiben darf, also ziemlich harmlos.

@Leezy

Zum Beispiel hätte ich Termine bei der Bank mit der Familie, die sich nicht verschieben ließen, wo ich zum Verständnis anwesend sein müsste.

Das ist unter Umständen kein ausreichender Grund. Deine Eltern hätten eine andere Person bitten können zu übersetzen.

Was möchtest Du wissen?