Wem steht rechtlich der Unterhalt des Vaters für volljährige Kinder, die noch Zuhause wohnen, zu?

5 Antworten

Wenn ihr beide euch selbst verköstigt, euren Anteil zu den laufenden Kosten beitragt- dann würde der Rest euch zustehen. Allerdings müsstet ihr euch davon auch kleiden und andere euch betreffende Kosten bestreiten. Hobbys, Ausgehen usw.

Wie das Wort sagt, dient das Geld zum Unterhalt für Essen, Kleidung, Sport, Schule ect.,da ihr noch zuhause wohnt, der Mutter. Ein angemessenes Taschengeld sollte aber von der Mutter auch gegeben werden.

was da geschrieben wird ist natürlich nicht ganz richtig. eure mutter wird sicherlich auch das kindergeld für euch schon für sich einbehalten. damit verrechnet sie bereits einen anteil der kosten für miete usw. der kindesunterhalt steht alleine euch zu!! das ihr hierüber evtl. mit eurer mutter sprechen müßt, wegen weiterer zahlungen, das kann schon durchaus sein, ist aber kein muß.

"Die Eltern haben die Wahl, ob sie den Unterhaltsanspruch des Kindes durch eine Barzahlung oder durch Naturalunterhalt erfüllen (§ 1612 Abs. 2 BGB), d.h. Eltern können sich durch das Angebot der Haushaltsaufnahme und der Gewährung eines Taschengeldes einer Barunterhaltspflicht entziehen." Den ganzen Text gibt es hier: http://www.juraforum.de/lexikon/Kindesunterhalt%20-%20Vollj%C3%A4hrige%20Kinder Und meine Meinung dazu? Wenn ihr im Hotel Mama wohnt und Geld habt, dann habt ihr auch die Verpflichtung, für eure Miete, Warmwasser, Heizung, Strom, Essen, Müll usw. usf. Geld abzugeben - in welcher Höhe hängt natürlich von eurem und dem Einkommen eurer Mutter ab.

wo wohnt ihr?wer bezahlt die miete,kocht,wäscht und putzt?meint ihr nicht,das man was dazu beitragen muss?

Was möchtest Du wissen?