Wegen Ausbildung in eigene Wohnung ziehen , wer unterstützt mich bei der Miete,Umzugskosten und der Ersteinrichtung?

5 Antworten

Erst mal sind deine Eltern finanziell für dich zuständig. Nur, wenn deine Eltern keine Unterstützung leisten können, greift der Staat ein, und auch nur, wenn die Ausbildung, die du anstrebst, wirklich nur in Bayern und nicht bei dir Vorort statt finden kann

Meine Eltern können mir ja aber schlecht eine ersteinrichtung, die Kaution für die Wohnung, die Miete am Anfang ganz später zum Teil zahlen...

@T1mothy

Warum nicht?

Es reicht für die Ersteinrichtung, wenn man im Freundes und Bekanntenkreis um Möbel und Geschirrspenden bittet.

Suche dir ein WG Zimmer, da braucht es nicht soviel Geld.

@Fubbelchen

Wg ist nicht so meins

@T1mothy

Tja, dann hast du gegebenenfalls ein Problem.

Solange deine Eltern zahlen können, warum soll die Allgemeinheit dich dann finanzieren?

Wenn du ein "Luxusleben" willst, schau, was deine Eltern finanzieren können

@Fubbelchen

Also ein luxusleben ist für dich eine einraumwohnung für sich alleine zu haben? :D

Und wieso soll ich denn nicht auch hilfe vom Staat bekommen so wie viele andere auch?

Ausbildungsförderung etc gibt es ja nicht umsonst..

@T1mothy

Ja, das ist Luxus, wenn man es nicht selber finanzieren kann.

Der Staat, also alle, die arbeiten und Steuern zahlen, ist für Menschen da, die finanzielle Sorgen haben.

Solange deine Eltern finanziell in der Lage sind, dir den Unterhalt, den sie ja auch leisten, wenn du bei ihnen wohnst, plus das Kindergeld, dass dir bei Auszug zusteht, bar auszuzahlen, ist der Staat raus.

Da gibt es auch gar nichts rum zu debattieren.

Wende dich an die Ämter. Die werden die Verdienstbescheinigungen der Eltern einsehen und dann entscheiden.

Wen dich beide Ämter wegegschickt haben sind deine eltern erstmal zuständieg!

Aber es gibt möglichkeiten wen du den ausbildungsvertrag vorlegst und du keine andere Möglichleuit hast außer umzuziehen wegender ausbildung aber erstmal wird dir gesgat werdne du kanst ja Auch hier die ausbildung machen!

Aber wen wirklcih nichts anderes möglich ist mus das materstmal helfen aber achtung !Das heist nämlich erstmal zhalen die die kaution aber nur als fddarlehnwas du abstottern must! Aber wen sie dir das erlauben hast du ein anspruch auf ersteinzugsgeld ca 1500e damit kanst du dir küche+ waschmaschien lesiten! Dir steht zb auch untewhrlat vonden eltern zu aber das sind zb 735 -deien ausbuildungsvergütung + 192 kindergeld davon must du leben! AberLeide rhast du was grundsätzzliches übersehen den Bayern ist richtieg teuer zum leben ! Deswegen nehme ich an da sdu dna auch noch eine aufstockung vom jobcneter brauchst!

Bab oder bafög kann auch möglich sien das kommt aber auhc auf dem verdinst deiner Eltern an!

... bei mir haben geholfen die Patentante und die Großmutter.

Einfach mal fragen, oder?

Zudem, es muss bestimmt ein Antrag her auf BAB und wenn der abgelehnt wird, gibt es ja im Bescheid Vorschläge zum Streiten.

Viel Glück.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Ämter schütteln grundsätzlich erstmal den Kopf. (das weiss ich weil meine Nichte bei dem Verein arbeitet) Man muss also hartnäckig bleiben und die Zauberworte kennen, in deinem Falle "BAB --Bundesausbildungsbeihilfe"!

Aber nur, wenn die Eltern zu wenig verdienen. Sonst wird auch bei der BAB der Kopf geschüttelt

@Fubbelchen

Ja, aber da sind die Freigrenzen hoch gesteckt, ein Steuerberater weiss da ne Menge.

Was möchtest Du wissen?