Was verdient eine Integrationshilfe / Schulbegleitung die vom Jugendamt bezahlt wird?

2 Antworten

Nun das ist erstmal Bundeslandabhänig wie das gehandhabt wird. Ich war 2J Schulbegleiter, bin Kinderpfleger und wurde so auch bezahlt und zwar mit einem ganz normalen Gehalt und Vertrag auf ein jahr befristet, denn dann müssen die Eltern einen neuen Antrag stellen. Ungelernte Hilfskräfte im Sozialpflegerischen Bereich verdienen in Bayern wenn sie Vollzeit arbeiten um die 750€ brutto im Monat. Von einem Freund aus Berlin weiß ich das er als ungelernte Pflegehilfskraft nach einem 6 Monatigen Kurs 1150€ brutto als Vollzeitkraft bekommt.

Ich bekomme als Dipl.Pädagoge für die Schulbegleitung eines Grundschülers mit Asperger Autismus 13€/h. Also ohne pädagogische Ausbildung kann man sich da nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen. Da frag ich mich welche Qualifikation diese Integrationshilfe denn bietet um 9€ als zu wenig einzustufen!

Kann mann die Schulpflicht und die Betreuungspflicht einklagen?

Langsam bin ich mit meinen Nerven am Ende . Ich habe eine Tochter 8, die Pflegestufe 2 hat , und 80% in Ihren Schwerbehinderten Ausweis , sie geht auf eine Förderzentrum für Kinder mit geistiger und körperlicher Behinderung und hat dort eine Schulbegleitung ( 1:1 Betreuung ) Das mein Kind nicht immer leicht ich weis ich aber dafür ist sie ja auf dieser Schule wo ja auch entsprechendes Personal vorhanden sein sollte ... Ich bin alleinerziehend ( hab noch 2 weitere Kinder )und arbeite Vormittags , der Vater meiner Kinder ist vor 4 Wochen verstorben ... Freitags Mittags rief mich die Schulleitung an und sagte zu mir , der Tag ging überhaupt nicht mein Kind war sehr unruhig und auch agressiv und so kann es nicht weiter gehen wir müssen dringend ein Gespräch führen . Am Montag um 9 rief sie mich wieder an ( ich war auf Arbeit , ich soll sofort mein Kind abholen ( ich hab gesagt wie soll das gehen ich arbeite und die schule ist 25km weg , hab kein Auto ) sie haben mir meine Tochter dann gebracht , sie meinte zu mir solange wir kein Gespräch führen darf mein Kind nicht mehr in die Schule wäre ja eine Gefahr für andere usw.. ( wofür hat sie denn eine Schulbegleitung ? ) Am Dienstag führen wir dann das Gespräch , da gab man mir einen schriftlichen Verweiss und eine Beurlaubung , was ich unterschreiben sollte , habe ich nicht getan . Mittwoch ist sie wieder in die Schule gegangen , Donnerstag nicht weil wir einen Arzt Termin hatten , Freitag morgen ich wollte sie gerad zum Bus bringen rife die Schulbegleitung mich an , sie kommt heut nicht die Heizung ist kaputt und es wäre keine Betreung für mein Kind da ( ist nicht das erste mal das ich mein Kind wegen fehlender Betreuung zu Hause lassen muss ), also wieder beim Chef angerufen ( mein Job steht auf dem Spiel weil es zu oft vorkommt das keine Betreuung da ist und ich nicht arbeiten kann ) rief ich wieder bei der Schulleitung an , und die sagte mir ja am Montag kommt Frau .... erst um 9 hat vorher einen Arzt Termin , also werde ich dann auch wieder mein Kind zu Hause lassen müssen und kann nicht zur Arbeit .... Habe überall angerufen, beim Kreis , in Kiel usw , und komme irgendwie nicht weiter Es besteht doch eine Schulpflicht in Deutschland und gerad für mein Kind ist es doch wichtig das ein geregelter Tagesablauf da ist und sie freut sich auf die Schule , und es muss doch auch eine Pflicht geben mein Kind zu betreuen ???? Ich kann doch nicht jedes mal mein Kind zu Hause lassen weil Frau .... nicht da ist , wenn es so weiter geht stehe ich ohne Job da ... und wenn keine Lösung kommt bin ich echt soweit mir einen anwalt zu holen und die Schul und Betreuungspflicht einzuklagen ... wie seht ihr das ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?