Was kann passieren, wenn ein priv. Darlehen nicht zurückgezahlt werden kann?

4 Antworten

Es kann dir eine Frist zur Rückzahlung gesetzt werden! Wenn du diese nicht einhältst, wird das auf gerichtlichem Weg geklärt werden - Mahnbescheid etc.!

Da das kein Betrug ist, kann er dich soviel wegen Betrug anzeigen wie er will. Das ist nur heisse Luft.

Was er aber dann machen kann, ist einen Gerichtsvollzieher zu schicken, um dein Konto und Eigentum pfänden zu lassen. Dann wandern alle Geldeingänge überhalb der Pfändungsfreigrenze automatisch an ihn und der Gerichtsvollzieher schaut, wo er so seinen Kuckuck kleben kann. Ist bei dir auf lange Sicht nichts zu holen, kannst du Privatinsolvenz anmelden.

Vielleicht solltest du ihm ja die Anzeige lieber garnicht ausreden. So lange er glaubt, dass eine Anzeige für ihn der richtige Weg ist, wird er nämlich nicht zum Amtsgericht gehen, um den Gerichtsvollzieher zu bestellen.

Ich habe aber eh nur eine kleine Rente, kann man die pfänden?

@Mino74

Suche im INet mal die Pfändungsfreigrenzen.

Tja, schöner Grund warum man sich bei Freunden o.ä. kein Geld leiht.

Wenn ihr keinen schriftlichen Vertrag habt, kann der Kreditgeber jederzeit den (mündlichen) Vertrag kündigen. Damit ist der Betrag jetzt fällig.

Der Darlehnsgeber kann nun einen Mahnbescheid beantragen und danach weitere Schritte einleiten. (Gerichtsvollzier eidesstattliche Versicherung, )

Nur wegen Betrug kannst du noch nicht angezeigt werden. Das setzt nämlich voraus, dass du in betrügerischer Absicht etwas erhalten hast, obwohl du wußtst, dass du nicht zahlen (oder umgekehrt liefern) kannst. Das ist besonders bei Bestellungen im Internet wichtig.

Für diese Anzeige würde sich die Polizei nicht interessieren, sondern sie würden auf den privaten Klageweg verweisen.

Ich habe ihm doch vorgeschlagen eine monatl Rate zu zahlen. Dies nimmt er nicht an? Obwohl dies von vorneherein klar war, das ich die Summe eh nicht auf einmal zurückzahlen kann. Er kennt ja meine Verhältnisse, sonst hätte er mir ja das Darlehen nicht angeboten und ich sprach mit ihm darüber, ob ich dies überhaupt annehmen kann. "Ja, mach dir mal darüber keine Gedanken...." aber wie das so ist. Enttäuschte Menschen sind nicht so, wie man sie mal kennenlernte.

@Mino74

So, wenn du noch gar nichts bezahlt hast, er auch keine Zeugen hat und auchnichts schriftliches, wird es für ihn schwer, zu beweisen, dass er dir überhaupt geld geliehen hat. Was das dann für persönliche Konsequenzen (und auch die eigene Moral) steht natürlich auf einem andernBlatt.

Wie hoch wären die Raten bei welchem Kreditbetrag? Sage ihm ansonsten, dass er bei einer Pfänding auch nur kleine Raten bekommen würde, du sie so sogar nochgrößer gestallten kannst, da bei der Pfändung zuerst die Rechtsanwaltskosten gepfändet werden und dann erst der geschuldete Betrag.

Was möchtest Du wissen?