Was ist der Unterschied zwischen Hartz IV und Sozialhilfe?

5 Antworten

Die Sozialhilfe für behinderte Menschen heißt Grundsicherungsleistungen nach dem 10. oder 12. SGB. Die Leistungen sind höher als die normale Sozialhilfe, es gibt keine weiteren Zuschüsse wie Bekleidungsgeld ect. Deshalb ist die Grundsicherungsleistung höher, denn Behinderte haben z.B. bei Bekleidung andere Ansprüche / Bedürfnisse.Ein Schwerbehinderter mit 100% und den Merkzeichen aG und B bekommt hier im Rhein-Sieg Kreis z.B. ca. 550,-€uro zzgl.monatl., Miete, anteilig Heizkosten und ggf. Kautionsleistungen/Maklercourtage, die als zinslose Darlehen zurückgezahlt, bzw. mit monatl. kleinen Raten abgezogen werden. Pflicht ist es bei der Bank die pfändungsfreie Kontoform eines P-Kontos einzurichten, als Guthaben-Girokonto.Die ganz genauen Sätze weiß ich zur Zeit nicht. Vielleicht konnte ich mit den Angaben etwas weiterhelfen. Gruß CasadelPerros

Hartz IV erhalten Leute die arbeitsfähig sind. Sozialhilfe erhalten Leute die nicht mehr auf dem Arbeitsmarkt vermittelbar sind (z.B. Kranke und Behinderte oder zu alte Menschen.)

ALG II bekommen die Leute, die kein Anrecht mehr auf ALG I (Arbeitslosenversicherung) haben, aber grundsätzlich arbeitsfähig sind.

Sozialhilfe bekommen heute nur noch die, die nicht mehr selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen können.

Bei der Sozialhilfe bekamen wir noch Pauschalen für Kleidung, Möbel usw. Bei Hartz4 bekommen wir, außer Demütigungen und Fehlentscheidungen, nichts mehr.

Bei Hertz IV muß man sich um einen Job bemuhen. Bei Sozialhilfe ist dies nicht der Fall.

Was möchtest Du wissen?