Was heisst: "zum nächstmöglichen Zeitpunkt" als Einstellungstermin?

5 Antworten

Das hängt doch davon ab, wie begehrt Du bist.
Wenn Duch der neue Arbeitgeber nicht wirklich haben will, dann kannst Du mit ihm darüber verhandeln, dass er Dich garnicht nimmt.
Wenn Du ihm vernünftige Gründe lieferst (Z.B. "Es ist nicht wirklich sinnvoll jeden Tag von Hamburg nach München zur Abreit zu fahren. Wir müssen also umziehen.")und er will Dich haben, dann wird er Dir auch die Gelegenheit geben.
Mit der Frage ob man später anfangen könne, weil man einfach keinen Bock habe, bei dem schönen Wetter schon zu arbeiten, und es handelt sich um einen Job beim Strandkorbvermieter, dann sollte man nicht allzuviel Verhandlungsbereitschaft erwarten.
Aber eigentlich weist Du das doch selbst.
Warum fragst Du so, wie Du fragst?

ok, also, in der ausschreibung steht: zum nächstmöglichen zeitpunkt. im gegensatz zu vielen anderen stellen wo beipsielsweise steht: "zum 1.10.2008 suchen wir..." meine frage geht dahin, ob diese offenere formulierung darauf hindeutet, dass ich das überhaupt verhandeln kann.

@brittmari

Na der AG braucht so schnell wie möglich jemanden, ist aber so vernünftig einzusehen, dass jemand evtl. erst noch eine Kündigungsfrist hinter sich bringen muss (oder wie z.B. oohpss schon schrieb einen Umzug o.ä.).

Und wenns für die Stelle 50 geeignete Kandidaten gibt, ist das auch noch was anderes als wenn nur einer in Frage kommt (''Begehrtheitsquotient'') ... und du zufällig dieser eine wärst.

Unter den gegebenen Umständen würde ich an Deiner Stelle mal telefnisch nachfragen und Deine Situation erklären! Dann sagen die Dir eh, ob denen das zu lange dauert oder nicht!

Normalerweise ist das Verhandlungssache und wie dringend sie Dich haben wollen. Meist bedeutet das bis zum nächsten Ersten. Wenn Du aber noch in einem Beschäftigungsverhältnis bist kann man sicherlich über die einzuhaltenden Fristen sprechen.

dann, wenn du frei bist. das heiß aber nicht, dass du nicht selbst einen Termin fetslegen kannst, wenn du vielleicht noch etwas Zeit für dich brauchst. Anders ist es, wenn du eine von der ARGE vermittelte Stelle antreten sollst, dann ist es unmittelbar

Was heißt da "Verhandlungsspielraum"? Der neue AG wartet auf Dich! Also so schnell wie möglich!

ich kann aber noch nicht anfagen, weil ich dafür umziehen müsste (in eine andere stadt) und damit auch kündigungsfristen einzuhalten hätte. bevor ich den arbeitgeber beim vorstellungsgespräch damit vor den kopf stoße, wollte ich herausfinden, ob es da wegen dieser formulierung verhandlungsmasse gibt

Was möchtest Du wissen?