Was braucht es, um gewerblich Elektroreparaturen durchführen zu können?

 - (Reparatur, Gewerbe, Selbständigkeit)

5 Antworten

sowas finde ich immer super :) du musst natürlich keine ausbildung dazu abgeschlossen haben, wenn du dich selbstständig machst. ein gewerbe bekommst du dafür normalerweise selbstverständlich dafür eingetragen. solange den kunden gefällt wie du deine arbeit machst und immer schön brav deine steuern bezahlst ist alles im lot :) du bist doch dein eigener chef, niemand wird dir sagen du musst diese vorkenntnisse mitbringen usw.

kann das wer bestätigen?

Habe gerade mit der Handelskammer Telefoniert. Die Infos waren ernüchternt..

LCD Displays in Handys tasuchen darf ich, ist in etwa so, wie beim PC Hardware zu tauschen.

Löten jedoch, nicht. Dafür braucht es eine Ausbilung, nicht jedoch, wenn ich Handel mit TVs betreibe, jedoch muss der Umsatz aus dem Handel mehr als 50% sein (das ist Mist, weil ich mehr Geld mit Repararturen verdienen würde).

An Netzteilen dürfte iuch erst löten, wenn ich einen Beruf in diesem Bereich + 6 Jahre Berufserfahrung hätte, oder eben einen Meister. Auch könnt eich mir wen einstellen, der den Status hat.

Aber das ist alles Käse...

Wenn man dadurch im Monat saghen wir mal 1000€ verdient, macht man sogar Miese, wegen dem Angestellten..

So ein Mist, da findet man eine Möglichkeit Geld zu machen und es werden einen nur Steine in den Weg gelegt.

Du musst ein Gewerbe anmelden und die kriegst du nur, wenn die Handelskammer im Bereich Elektro reperaturen/Umbauten nicht eine abgeschlossene Ausbildung oder sogar einen Meister verlangt ;)

Mal bei der Handelskammer anrufen, die weiß genaueres ;)

Wenn es in deinem Fall ohne Ausbildung geht, dann lass dir das von der Handelskammer bestätigen bevor du zum Gewerbeamt dackelst^^

das ist nicht sache der ihk sondern der handwerkskammer.

@flirtheaven

Sorry, hast recht, die meint ich^^

Hier wird ja jede Menge geraten und gedacht.... Warum antworten eigentlich nicht nur Leute, die wirklich etwas wissen oder in die Handwerksordnung geschaut haben ?

Für deine Pläne brauchst du zwingend einen Meisterbrief (vgl. Anlage A der HwO), denn wenn du das ohne machst kommst du wegen unerlaubter Handwerksausübung drann und das wird richtig böse ! Das ist das Gleiche, als ob du eine Autowerkstatt ohne Meisterbrief aufmachst.

Den Gewerbeschein würdest du wahrscheinlich bei vielen Gewerbeämtern sogar bekommen. Der erlaubt dir aber garnichts ! Auch das dir das Finanzamt eine Steuernummer gibt und dein Geld nimmt, berechtigt dich zu garnichts. In jedem informiert das Gewerbeamt die Handwerkskammer und die versteht da keinen Spaß !

Hallo geochelone, ich möchte nicht unhöflich sein, aber ich denke,wer im Glashaus sitzt,der sollte nicht mit Steinen werfen. Gemäß Handwerksordnung gibt es sogar mehrere Möglichkeiten, Elektroarbeiten auch ohne Meisterbrief durchzuführen. Ganz legal nach Recht und Gesetz.

Siehe auch meine Antwort zur Frage.

Infos gibt es auch unter www.ohnemeisterbrief.de

Jetzt kommt noch hinzu, das ich in einer Elektrowerkstatt fest eingestellt bin und von einem Radio und fernsehtechniker angelernt werde.

Also es mussdoch einen weg geben, durch seine erfahrung die ausbildung selbst überbrücken zu können...

Mal ganz im ernst.

Wer schon 1 million mal einen elko getuscht hat (natürlich nur privat an eigenen geräten) der kann da einfach nichts mehr falsch machen! Oder SMD wiederstandsreihen....

Die zeiten wo man mit einem Baumarktlötkolben an eine Platine gegangen ist, sind lange lange lange vorbei!

Nun ist es eine Professionelle Lötstation mit Heissluft sogar! .....

Ich hab nur kein Bock mehr, jedes Wochenede im Hotel wie ein Idiot Kellnern zu gehen, obwohl ich zu viel mehr fähig bin!

Danu88

Wurden ja schon ziemlich viele Beiträge geschrieben, ich schreibe noch zur Ergänzung was mir einfällt und hier noch nicht aufgetaucht ist: Solange sich alles in kleinem Rahmen bewegt kannst du das ganze als Nachbarschaftshilfe anbieten. Keiner wird dir untersagen können das du nicht das Geld für die Ersatztteile verlangen kannst. Und wie hoch die Summe dafür ist, das liegt ja in deinem eigenen Ermessen.

Berücksichtige jedoch das bei Elektrogeräten immer eine Brandgefahr oder Gefahr durch Stromschläge besteht.Wenn du in diesem Fall keine geeigneten Fähigkeitsnachweise und Geräteprüfprotokolle vorlegen kannst siehts ziemlich schlecht für dich aus.

Was möchtest Du wissen?