Was bedeutet " Haft auf Bewährung "?

10 Antworten

Wenn du z.B 1 Jahr Haft auf Bewährung hast bedeutet es, dass du nicht ein Jahr in den Knast musst wenn du in diesem einem Jahr keinen Mist baust.

(Und natürlich bist du dann auch vorbestraft)

"Du" kommst nicht ins Gefängnis, dafür bekommst "Du" aber Beispielsweise auf ein Jahr Haft 2 Jahre Bewährung, oder so ähnlich. In dieser Zeit mußt "Du" "Dich" bewähren,tust "Du" es nicht und baust irgendeinen Mist wird die Bewährung wiederrufen und "Du" mußt Deine Haftstafe absitzen.

Lieben Gruß,Glimmer

Bewährung bedeutet, daß die Freiheitsstrafe vollstreckt werden kann (nicht muß), wenn in der Bewährungszeit gegen die Bewährungsauflagen verstoßen wird oder eine weiter Straftat begangen wird. Wenn die Bewährung abgelaufen ist, passiert nichts mehr. (Vorbestraft ist man gleichwohl.)

Es ist nicht möglich, UNSCHULDUG eine Straftat zu begehen.

Es gibt auch Schuldunfähigkeit.

"Eine geringe Straftat machen z.B. auch unschuldig "- versteh ich nicht. Entweder Straftat oder unschuldig....
Wenn die Bewährungsfrist abgelaufen ist, hat diese folgende Straftat keinen Einfluss mehr auf die vorherige Strafe , außer halt, dass man als Wiederholungstäter beim nächsten Mal evtl. eine höhere Strafe bekommt, weil man zeigt, dass man nicht an richtigem Verhalten interessiert ist

Wenn Du kurz NACH der Bewährungszeit wieder eine "einschlägige" "neue Straftat" begehst, bleibt es zwar dabei, dass die alte Strafe erlassen bleibt, Du hast aber als Wiederholungstäter schechte Karten!

Was möchtest Du wissen?