Warum will eine Bank die Adresse meines Arbeitgebers wissen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Überprüft" wird es in der Regel nicht - jedoch hängt Deine Bonität von einem regelmässigen Einkommen.... z.B. durch den Arbeitgeber... ab - und auch der Arbeitgeber wird "eingestuft" - wenn du bei einer Firma arbeitest, die in Insolvenz ist, wird deine Aussicht auf eine Kreditkarte radikal geringer werden.....

wie es überprüft wird? Jedes Europäische Land hat etwas wie die "Schufa" in Deutschland.... dort kann man die nötigen Infos einholen, um deine Bonität einstufen zu können....

danke für den Stern!

  1. Wozu ist ja logisch, um bei Bedarf (und einem vollstreckbaren Titel) eine Gehaltspfändung durchführen zu können.

  2. Überprüft wird das i.d.R. nicht. Machst du falsche Angaben, erschleichst du dir den Kredit, das ist Betrug und damit wären wir dann im Straftatbestand.

Diese Frage ist leicht zu beantworten !

Solltest du einmal in Zahlungsschwierigkeiten kommen und hast bei der Bank irgendwelche Schulden , wird dir die Bank deinen Arbeitslohn pfänden .

Oder beabsichtigst du einmal einen Kredit bei der Bank aufnehmen wollen , wird die Bank deine Zahlungswürdigkeit prüfen wollen wobei du dann von deinen Arbeitgeber auch eine Verdienstbescheinigung vorlegen musst also erhalten sie auch durch diesen Forgang den Namen deines Arbeitgebers und die Postadresse . Ich nehme auch an , dass du bei dieser Bank dein Girokonto hast , wodurch die Bank durch die laufenden Lohnzahlungen auf dein Konto auch ganz einfache Art den Namen und die Postanschrift erfahren .

Ebenso wird die Bank eine Schufa Auskunft einholen wo ALLE Einkäufe ,Ratenzahlungen und dergleichen gespeichert werden . Die Schufa ist quasi eine "Finanzprüfungseinrichtung" wo auch du als Privatperson und Firma gegen eine Gebühr einen Antrag auf Prüfung der Vermögens/Schuldenverhältnisse von Menschen überprüfen lassen kannst .

Wenn du also irgendwo Kreditschulden Teilzahlungsrückstände hast , wirst du wahrscheinlich keine Kreditkarte erhalten . Wie du siehst , falsche Angaben zu

Denn wenn du zb. dein Auto an einen Fremden Menschen verkaufen möchtest , dann willst du dir auch sicher sein dass du dein Geld erhälst und nicht das der Fremde der dein Auto kauft - verschwindet und nicht bezahlt .

Wie du siehst , bringen falsche Angaben beim Antrag einer Kreditkarte dir nur Schwierigkeiten und gibt der Bank die Möglichkeit dir dein Girokonto zu kündigen .

Fazit : Den gläsernen Menschen den gibt es schon längst - und nicht schon seid George Orwell ! ! ! !

Um überprüfen zu können, ob du überhaupt einen Arbeitgeber hast.

und wie wird das überprüft?

Und in den "sozialen" Netzwerken wird nur so mit pers. Daten herumgeworfen.

Was möchtest Du wissen?