Warum ist der Verriegelungston bei PKW-Zentralverriegelungen in Deutschland verboten?

4 Antworten


der piepton kann nicht verboten sein, sonst hätte ich EA nicht serienmäßig bei meinem Mercedes GLA

Eigentlich eine praktische Angelegenheit für Diebe, so ein Quittungston. Das erleichtet erheblich das Finden von Autos mit geklauten Autoschlüsseln.

Naja, so gesehen erleichtert auch der aufblinkende Blinker das Auffinden der zu den geklauten Schlüsseln gehörigen Autos.

Es ist nicht zulässig, weil es einfach nervt;) Bzw genauer gesagt die Ruhe stört. Deshalb ist man auf das Blinkersignal umgestiegen, während es z.B. in den USA noch üblic hist, dass ein akustisches Signal ertönt.

Als vor vielen Jahren in Deutschland die ersten Autos mit Funkfernbedienung auf den Makrt kamen (Damals noch Luxuskarossen), ertönte noch die Hupe, was wesentlich lauter war als die aktuellen Signale in den USA. Demzufolge wurde das akustische Signal verboten.

zurzeit wird an einer neuen, getakteten Hupenansteuerung gearneitet. Es soll so möglich sein, dass die Hupe nur sehr leise ertönt. Die Autohersteller wollen auf diesem Wege das akustische Signal auch in Deutschland wieder zulässig machen.

Erstens kommt es mir immer so vor, als würden die Fahrzeuge trotzdem piepsen, und zweitens quittieren doch die meisten Zentralverriegelungen optisch über die Blinker. Genügt das nicht?

Eigentlich würde der Blinker genügen, ja. Aber wenn Du Dich mit dem Rücken zum Auto gewandt vom Auto entfernst und dabei ganz lässig den Knopf drückst, dann siehst Du den Blinker ja nicht mehr und für solche Fälle ist der Quittungston nützlich.

Hab' ich jedenfalls so im Fernsehen gesehen.

@Kartoffelchips

Mag sein. So ein "obercooler" Fahrer bin ich halt nicht. Ich warte, bis es blinkt...

@RuleBritannia

... und ich bin noch nicht einmal Autofahrer.

Was möchtest Du wissen?