Warum dürfen Fahrradfahrer nicht durch Tunnel fahren?

5 Antworten

nicht alle Tunnel sind für Radfahrer verboten. Es gibt sogar Tunnel nur für Radfahrer.
Wenn Autofahrer ihrer Verantwortung nicht gerecht werden und viel zu schnell und viel zu blind in Tunnel einfahren, dann können sie einen Radfahrer leicht übersehen und es bibt einen bösen Unfall.
Eigentlich sollte man ja nun den blinden rumrasenden Autofahrern den Tunnel verbieten, oder die Geschwindigkeit hart begrenzen (bei Tempo 30 sind Unfälle vielleicht unangenehm aber zumeist harmlos), aber dann müssten die armen, armen Autofahrer noch länger in ihren Schachteln aushalten, das ist einfach nicht vermittelbar...

Ich wohne in der Schweiz und bin regelmässig zu Land und Berg per Rad unterwegs. Das erste mal, dass ich wirklich fast am Ende meines Lateins anlangte, war, als ich durch den Tenda-Pass (zwischen Ventimiglia und Cuneo in der Lombardei) fahren wollte. Ich sah das erste mal ein solches Verbotsschild und musste den mühseligen Umweg über den Pass machen.

Somit sind solche Verbote ohne Ersatz eigentlich nur in fahrradunfreundlichen Länder möglich. In den meisten Alpenländern gibt es entweder einen Radstreifen im Tunnel oder aber der Radweg führt auf der aufgegebenen alten Umfahrungsstrasse.

weil es zu gefährlich ist, wegen der Abgase und auch weil sie im Tunnel leicht übersehen werden könnten

Generell sind Abgase in KfZ ein größeres Problem, da sie aus dem Auto schlechter herauskönnen. Gerade Feinstaubbelastung ist in KfZ höher!
Ein Fahrradfahrer ist ziemlich groß, wenn man den übersieht war man zu schnell!

weils im tunnel viel zu gefährlich und viel zu dunkel für einen radfahrer is

ja, schon klar,aber ich will wissen was so gefährlich daran sein soll!

@blairwitch97

ja du kannst leicht übersehen werden

wie willst du bei dichtem verkehr auf den anderen fahrradstreifen?

wir reden hier von einem tunnel ohne radweg, ja?

Die Fahrbahn ist in Tunneln zusätzlich durch die Wände beengt, überholen ist also unmöglich und zudem noch verboten. wenn du dann da noch mit deinem fahrrad durchtingelst, hältst du den ganzen verkehr auf - kann ja keiner überholen, ohne in den gegenverkehr oder gegen die wand zu fahren.

Es geht bei diesem Verbot nicht um die Bequemlichkeit der Autofahrer, sondern um die Sicherheit der Radfahrer!

@FreeEagle

sorry, aber wer zu blöd, zu unaufmerksam oder zu schnell ist einen Fahradfahrer zu sehen, der vor einem fährt, hat hinterm Steuer nichts verloren. Schoenschuh hat vollkommen recht, das Sicherheitsblabla ist nur vorgeschoben.

Radfahrer sind vollwertige Verkehrsteilnehmer

Was möchtest Du wissen?