Wann kann eine Mieterhöhung nach Sanierung erfolgen?

3 Antworten

Man kann es durchaus in Bauabschnitte aufteilen. Das heißt, wenn der Wohnblock mit deiner Wohnung fertig ist, dann darf in diesem Block die Miete aufgrund Modernisierung erhöht werden.

Außerdem wichtig zu wissen, dass deine Mieterin die Maßnahmen zu dulden hat. Das ist im Gesetz so geregelt. Falls die Situation die ist, dass sie die Termine absichtlich platzen lässt, dann steht es dir auch zu, eventuellen Schaden geltend zu machen. Und der Schaden kann eben auch darin bestehen, dass die die Miete noch nicht erhöhen kannst. Daher steht die die Erhöhung jetzt schon zu nach meiner Auffassung.

Ich gehe bei meiner Antwort davon aus, dass du die Modernisierungsmaßnahmen und die Erhöhung vorab in der gesetzlich vorgesehenen Weise korrekt angekündigt hast.

Wenn das ganze in Bauabschnitte aufgeteilt ist, muss zumindest der Bauabschnitt, in dem deine Wohnung liegt, fertig sein und alle Abschlussrechnung für die Maßnahme vorliegen.

Eine Teilabrechnung wegen des Jahreswechsels (also, dass du die Kosten für 2017 jetzt schon teilweise abrechnest), wäre nicht zulässig.

Wieso sollte die Mieterin die erhöhte Miete zahlen, wenn IHRE Wohnung noch gar nicht fertig ist?

Sie könnte eher die Miete wegen der Belästigung durch den Bau kürzen.

Was möchtest Du wissen?