Vw Bora Unfallwagen Karosse verzogen?

 - (KFZ, Werkstatt, TÜV)  - (KFZ, Werkstatt, TÜV)  - (KFZ, Werkstatt, TÜV)  - (KFZ, Werkstatt, TÜV)

5 Antworten

Solang der Wagen geradeaus fährt, interessiert es niemanden, ob der Rahmen wie vom Werk ist - auch den TÜV nicht. Und der fährt den noch nicht mal Probe. Also freu dich über das Schnäppchen und fahr ihn möglichst lange. Beim Wiederverkauf musst du zur eigenen Sicherheit den Unfall angeben, doch wenn der lange her ist und der Wagen ein oder mehrere HUs überstanden hat, fällt das kaum ins Gewicht.

Hallo!

  • Na du bist mir ja ein ganz Lustiger!
  • Da tüfteln Ingenieure akribisch an der Fahrwerksgeometrie und du sagst, ist wurscht, Hauptsache er läuft geradeaus!
  • Die Sicherheit der Insassen ist dir wahrscheinlich auch völlig wurscht, wenn die Karre dann vielleicht in einer Extremsituation ausbricht und unkontrollierbar wird ...

LG Bernd

@berndamsee

Das klingt stark nach Bevormundung und Panikmache. Wichtig ist mir nur, das ich meinen Wagen beherrsche. Man sollte davon ausgehen, dass jeder selbst für sich verantwortlich ist und daher das beste für seine Sicherheit tut. >Daher sind aus gutem Grund solche spitzfindigen Kontrollen auch nicht vorgeschrieben.

Ganz sicher erkennst du es, indem du das vermessen lässt. Ich halte es für recht unwahrscheinlich, dass die Spaltmaße noch alle stimmen und der Rahmen nicht verzogen ist. Auf einigen Bildern sehe ich dazu Anzeichen, aber die Bilder sind so winzig und ungenau, dass das natürlich auch täuschen kann.

Richtbank ist eher schlecht ;-) kann man noch auf Iwas achten oder am besten sein lassen und nicht kaufen ?

@Kymco123

Der Eigentümer des Autos sollte sowieso die Schadenshöhe feststellen lassen und da müsste auch untersucht werden, wie der Rahmen noch zu bewerten ist. Ohne eine solche Untersuchung würde ich generell die Finger davon lassen, falls es um eine Widerherstellung der Verkehrstüchtigkeit ginge und man Geld dafür bezahlen soll.

Eventuell geben auch die Achsstellungen, Stoßdämpfer, Vermessungen über Kreuz Aufschluss aber nichts geht über eine genaue Untersuchung. Man weiß auch nicht, wie schief das Auto vorher zusammengebaut wurde. :-)

http://www.vwcorrado.de/forum/showthread.php?t=41632

um sicher zu gehen bleibt nur vermessen,alles andere ist rätselraten oder mindestens einen fachmann einen blick drauf werfen lassen der was versteht

Man kann das über eine Diagolnalmessung prüfen.. Nimm den wagen auf eine Hebeühne und vergleiche überkreutz verschiedene beidseitig vorhandene Punkte.

Mit einer art Zirkel der allerdings sehr gross/ lang sein muß kannst du zb die Schraubenmitte Vorderachse Befestigungsschraube Fahrschemel zur Karosse rechts vorne mit einer Fahrschemel Schraube der Hinterachse einmal messen dann die gleiche Verschraubung Seitenverkehrt Vorne links zu hinten rechts .

Das gleiche geht auch wenn du Dir gewisse Karosseriepunkte nimmst / aussuchst die beidseitig vorhanden sind und im tragenden Bereich der karosse liegen. Die nimmt man dann auf denen bei der Fertigung die Karosserie gelagert ist und häuffig auch mit Gummistopfen verschlossen sind..

ich gehe dacvon aus da die längsträger erheblich gestaucht sind .. dazu ist zu prüfen ob im Motorraum die Diagonalmessung von Dämpferbein mitte drehpunkt zu anderen Punkten im Motorraum diagonal zu vergleichen ist.. was bei dem schadensbild edoch schwierig sein dürfte,, Das kann man dann nach efolgter Repoaratur machen um zu prüfen ob alles richtig gelauffen ist oder als Messpunkt zur Karosserie zwecks abgleich der abmessungen machen.. Ich hoffe du verstehst den zusammenhang.. joachim

wenn die türen noch alle sauber auf und zu gehen, dann ist er auch nicht verzogen. allerdings könnten die längsträger im Vorderwagen was abbekommen haben...

lg. Anna

Was möchtest Du wissen?