Vorzeitig aus Stromvertrag raus

5 Antworten

Hallo VC76VC,

wenn der Stromanbieter die Strompreise erhöht, steht jedem Verbraucher nach den gesetzlichen Verordnungen ein Sonderkündigungsrecht zu. um den günstigsten Stromanbieter in Deinem Ort zu finden, empfehle ich Dir den Vergleichsrechner von Stromtipp.de ;-). Dort sind in der Ergebnisliste besonders empfehlenswerte Stromanbieter (guter Service, verbraucherfreundliche Tarifgestaltung) mit einem "Daumen hoch"-Symbol gekennzeichnet. Alle wichtigen Informationen zum Stromanbieterwechsel findest Du darüber hinaus hier: http://www.stromtip.de/rubrik/19811/Fragen-und-Antworten.html

4 Wochen nicht zu Hause und nicht nach der Post geschaut? Urlaub? Und jetzt nach der Strompreiserhöhung nix mehr zu beißen? Hmmm....

Ergänzend zu den Tipps der Anderen empfehle ich, Dich bei der Verbraucherzentrale beraten zu lassen, kostet bei uns 10 €. Damit kannst Du zumindest verläßlich prüfen, ob und zu welchen Konditionen Du aus dem Vertrag rauskommen könntest.

Hast Du schon die Vertragsbedingungen genau gelesen? Wir hatten z.B. übersehen, das wir "nur die Grundversorgung" haben - und die ist jederzeit binnen 14 Tagen kündbar. Vielleicht findet sich bei Dir auch eine Klausel, die Dich rettet?

Endet Dein Vertrag "automatisch" im Juni - oder mußt Du hier 3 Monate vorher (März!) kündigen? Manche Verträge verlängern sich trotz Befristung für 1 Jahr, wenn sie nicht vorher gekündigt werden!! Also den Termin nicht auch noch verpassen! Wer weiß, welchen Strompreis Du dann vorgesetzt bekommst...

Wir haben bei der Verbraucherzentrale auch die Schlichtungsstelle empfohlen bekommen. Wegen dem Andrang dort ist es sinnvoll, selber erstmal schriftlich was mit dem Stromversorger zu regeln versuchen. Erst wenn sich scheinbar nichts machen läßt, den Gang zur Verbraucherzentrale und Schlichtungsstelle androhen.

Ich war als ich den Brief bekommen hatte nicht bei mir Zuhause gewesen in der Zeit. Habe 4 Wochen woanders gewohnt.

Wiegesagt.....:

Ich war als ich den Brief bekommen hatte nicht bei mir Zuhause gewesen in der Zeit. Habe 4 Wochen woanders gewohnt

In dem Brief, in dem du auf die Preiserhöhung hingewiesen wurdest, wurdest du auch über dein außerordentliches Kündigungsrecht belehrt.
Du hast demnach ab dem Eintreffen des Schreibens 14 Tage Zeit, zu kündigen.

Ich habe Ärger mit dem Stromanbieter. Was soll ich machen?

Hallo an alle!

Ich habe fürchterlichen Ärger mit dem Stromanbieter. Habe hier schon mal nach einer passenden Antwort gesucht, aber nichts gefunden. Mein Problem ist, das ich erst am Dienstag entdeckt habe, das ich Mahngebühren bezahlt habe, die ich zu Unrecht bezahlt habe. Im Dezember 2017 habe ich beim Stromanbieter angerufen um meine Zahlungstermine zu ändern. Ich habe da auch mit einer sehr netten Frau gesprochen die zu mir sagte, das es kein Problem sei die Zahlungstermine zu ändern. Meine Zahlungstermine wahren sonst immer jeden Monat am 21 und sie hat mir dann die Zahlungstermine auf den letzten Tag jeden Monats geändert. Ein paar Tage später bekam ich dann auch Post mit den neuen Zahlungstermine. Pünktlich zahlte ich meine Abschläge. Für mich ist es dumm gelaufen, weil ich immer die Mahnungen bezahlt habe, obwohl ich mich manchmal schon gewundert habe das ich am Ersten oder am Zweiten schon Zahlungserinnerungen bekommen habe und nicht mal nachgesehen haben was da los ist. Ich habe meine Mahnungen bezahlt und erst am Dienstag habe ich in meiner Strom App gesehen das da immer noch der alte Zahlungstermin steht. Ich habe beim Stromanbieter angerufen, wollte das klären, aber es kam nichts dabei rum. Entweder wollte sie mir klar machen das ich früher bezahlen soll, oder hat auf meine Fragen nur drumrum geredet. Wieso soll ich denn früher bezahlen, wenn der neue Termin Ende jeden Monat ist? Ich hoffe jetzt nur, das die Umstellung zu Optimal Strom Reibungslos über die Bühne geht. Gibt es denn irgend etwas die mir kostenlos helfen? Schon vielen Dank für eure Hilfe.

Ganz liebe Grüße an euch Steffi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?