Wie komme ich vorzeitig aus einem Handyvertrag raus?

3 Antworten

Was ich Dir raten würde, ist den Vertrag vom Tarif her komplett runterzuregeln. Das geht nach einem Jahr. Ruf an und sag, dass Du das nicht mehr bezahlen kannst, Du möchtest in den kleinstmöglichen Tarif und lass all Deine eventuellen Optionen streichen. So sparst Du zumindest monatlich bis zum Ende der Laufzeit... falls Du schon über ALDI telefonieren möchtest. Denn vorzeitig rauslassen wird Dich Dein Anbieter nicht.

Schau mal unter www.vertragcheck.de ,kannst auch dort anrufen. Das sind richtig kompetente Leute ,die den richtigen Tarif unabhängig vom Anbieter ermitteln.Die können Deinen Tarif anpassen oder Deine Nr zu einem anderen Anbieter mitnehmen. Gruss Daniel

ein bekannter trick ist, dass man beim betreiber anruft und entsetzt fragt, warum der vertrag immernoch besteht, obwohl doch schon gekündigt wurde. das geht aber nur, wenn du die frist verpasst hast um rechtzeitig zu kündigen. du musst natürlich konkrete daten nennen, wann du die vermeintliche kündigung verschickt hast und so... ist aber keine garantie dass das geht... unter http://www.kostenlose-vordrucke.de/html/kuendigung-handyvertrag.html gibt es übrigens auch eine kündigungsvorlage.

Vertrag kündigen bei mobilcom-debitel?

Ich habe kürzlich schon einmal eine Frage diesbezüglich gestellt, weil ich meinen Vertrag zunächst verlängert aber diesen dann doch widerrufen habe. So. Dazu habe ich folgende Antwort erhalten:

"[...] Ich habe die Stornierung Ihrer Vertragsverlängerung vorgemerkt. Voraussetzung zur Durchführung der Stornierung ist die Rücksendung des originalverpackten und ungenutzten Smartphones. Nach Wareneingang und Überprüfung erhalten Sie selbstverständlich eine abschließende Information zu Ihrem Servicevertrag.

Bitte lassen Sie mich wissen, welche Gründe Sie zum Widerruf bewegt haben."

Okay. Das Smartphone habe ich direkt zurückgeschickt (originalverpackt), hab davon sogar noch die Quittung. Ich gehe davon aus, dass es längst angekommen ist, denn ich habe eine Gutschrift erhalten.

Die Vertragsverlängerung habe ich online abgeschlossen, am 21.03.2016, und der Widerruf ist schriftlich bei denen eingegangen am 04.04.2016 — war das ein Tag zu spät? Aber wenn dem so wäre, dann hätten die das doch bereits in oben genanntem Schreiben erwähnt?! Aber mit keinem Wort stand darin, dass mein Widerruf zu spät eingegangen ist.

"Nach Wareneingang und Überprüfung erhalten Sie selbstverständlich eine abschließende Information zu Ihrem Servicevertrag." Diese habe ich nie erhalten. Was ich sehr komisch finde, ist folgendes: Nachdem sie meinen Widerruf erhalten haben, haben sie online unter "Meine Aufträge" folgendes vermerkt:

04.04.2016 Ihr Anliegen (siehe erstes Bild im Anhang)

Nach kurzer Zeit allerdings verschwand diese Anmerkung, obwohl die ältere Anmerkung (Vertragsverlängerung) immer noch dort steht.

Um zum Punkt zu kommen, ich habe den Vertrag gekündigt und heute Post erhalten. Ich zitiere,

"[...] Gemäß den geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen endet ihr Vertrag am 25.11.2018."

WARUM 2018? Ich habe die Vertragsverlängerung widerrufen, also wie kann das sein? Wie gesagt, wenn mein Brief zu spät eingegangen ist — warum haben sie mir das nicht gesagt? Anstelle von "Ich habe die Stornierung Ihrer Vertragsverlängerung vorgemerkt."

Desweiteren wollen die, dass ich die wegen der Kündigung anrufe, da sie "dazu noch Fragen haben." Dies würde ich eher ungerne machen, aber letztendlich führt wohl kein Weg daran vorbei.

Meine Frage (endlich) ist nun, liegt der Fehler hier bei mir oder hat mobilcom-debitel Mist gebaut? Meine Idee war nun, dass ich denen eine Kopie des Briefes, den ich oben erwähnt habe, zuschicke. Aber macht das Sinn?

Wäre für jede Hilfe dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?